Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schoute - Sole
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1795908
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1796888
S6 
Schuster, 
Johann 
Dllzxthizxs. 
Schut, 
Cornelius. 
SOhUStOT, Johann rwathiilS, Iiiup-fersteclmer, arbeitete um 1760 zu 
Berlin. Er stach Bildnisse in schwarzer Manier, wie jenes des 
Malers Dubuisson nach A. Pcsne. 
80111181101",  und  0., Zeichner, deren Lebensverhältnisse un- 
bekannt sind. Sie gehören dem 17. Jahrhunderte an, und reichen 
vielleicht auch in das folgende hinein. ' 
Schuster, Sigmund , Maler, wurde 1807 zu Mönchsrotln geboren, 
und an der Alsadcmie in München zum liüustler herangebilclet. 
Es finden sich Bildnisse von ihm. 
Sßhllt, COPDBIIS, Maler und Badirer, wurde um 1590 zu Antwer- 
peu geboren, und in liuhenä Schule herangebildet. Drlan zählt 
ihn auch gewöhnlich zu den liessten Zöglingen dieses Meisters, und 
selbst Van Dych muss ihn hoch geachtet haben. da er sein Bild- 
niss malte, und es in. der von ihm veranstalteten Sammlung von 
Portraiteu der berühmtesten Iiiinstler aufnahm. Neidisch über den 
grnssen Ruf und die vielen Aufträge, deren sich Ilubens zu er- 
freuen hatte, schalt Cornelis Sehut den Meister geizig, und mass 
ihm die Ursache seiner Verkürzung zu. Allein mit Unrecht; denn 
Rubens iiberliess ihm mehrere Bestellungen für Landhirchen, was 
freilich dem etwas hoch sich diinltenden Schut nicht genügte. Doch 
findet man auch in den Kirchen zu Antwerpen Bilder von Ihm: 
bei St. Jakob Maria den Leichnam des göttlichen Sohnes hewei. 
nend, und eine andere Darstellung dieser Art; in Notre-Damc die 
Hinimelfaltrt Mariä, das Freseo der Kuppel, dann eine in Oel ge. 
malte Beschneidung Christi und das Bild des heil. Carolus Horro- 
mäus. In der Jesuitenlsirche zu Antwerpen war ein Bild der Be- 
schneidung Christi mit vielen Engeln. Auch in vaterländischen 
Gallerien findet Schutz einen Ehrenplatz. Im Museum zu Antwer- 
yen ist von ihm ein Bild des heil. Georg und die Ablassertheilung 
an St. Franz durch Jesus und Maria. Im Museum zu Brüssel sieht 
man eine von Sehut gemalte Madonna und dann die [Vlarter des 
heil. Jakob in einer von Seghers gemalten Einfassung von Blumen. 
Seghers nahm Öfters die [iunst dieses Meisters III Anspruch, in- 
dem er durch ihn verschiedene Figuren und auch Basreliets in 
seine Blumenltränze malen liess. Auch im Auslande findet man 
Wer-Ire von diesem Meister. In der Gallerie des Belvedere zu 
Wien ist das Bild des von Amor und der Hero beweinten Leander, 
dann eine Madonna mit dem segnenden Iiinde in einer von Seg- 
hers gemalten Blumenguirlandc. In der Gallerie zu Schleissheim 
ist jetzt das ehedem in Miittchen befindliche hleine Bild der am 
Aetna mit Vulkan Waffen schmiedenden Cyclopen. In der Galle- 
rie des Museums zu Berlin ist ein anmuthiges Bild der heil. Jung- 
frau mit dem Iiinde unter einem Rosengebiisclt, angeblich von 
Schut gemalt. Die Dresdner Gallerie bewahrt einen Zug von Bac- 
chantinnen nach der Statue der Venus, dann Neptun mit seiner 
Gemahlin auf dem Nlnschelwagen. Auch in eingen anderen Samm- 
lungen schreibt man dem C. Schut Bilder zu. Die Bilder der Gal- 
lerie Aguado: St. Sebastian, der Täufer, und der schlafende Jo- 
hannes, gingen 15'343 in andere Hände über. Das letztere wurde 
um ggo Frs. ersteigert. 
Die späteren Werke dieses Wleisters sind in Spanien zu su- 
chen, indem sich Sehut nach (Jeln Iiermudez Vtrsiclierttng mittei- 
nem Bruder Peter nach Nlarlritl begab, wo dieser von liöni; Phi. 
lipp IV. zum Ingenieur ernannt, wurde. In Niadrid malte Schut
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.