Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schoute - Sole
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1795908
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1796558
SchuXe , 
10h. 
Christ. 
Alb. 
Schuler, 
Ludw. 
Carl 
53 
6) Luther von Conrad Colla's Ehefrau zu Eisenach ins Haus 
genommen. 
7) Friedrich d. G. beim Anblick der Kosaken vor der Schlacht 
bei Zorndorf. 
8) Derselbe, wie er die österreichischen Offiziere in Lissa 
überrascht.   
Diese drei Blätter stach Schule nach Schuberfs Zeich- 
nungen für das Pnnthcou der Deutschen. 
g) Einige satärische Darstellungen auf Copenhagener Verhält- 
nisse, gr. . 
10) Das Monument Christian VI, nach Wiedevelt, F01. 
11) Die Ansicht von Copenhagen, qu. F01. 
12) Zwei Gartenprospekte der Schlösser Rosenborg und Fried- 
richsborg mit einer Promenade, qu. F01.  
15) Ansicht von Döbeln, nach Wagner, qu. F01. , 
Schule, Johann Christian Albert, Iiupferstecher, wurde 1301 
zu Leipzig geboren. Er ist wahrscheinlich der Sohn des obigen 
Künstlers. Von ihm haben wir Portraite und historische Blätter, 
deren sich in den Almanachen und in anderen belletristischen 
Schriften finden. 
Sßhulemburg, Maler, wird von dem älteren Füssly efsvälynt. Seine 
Bilder sollen meistens in kleinen Landschaften mit Fxguren und 
Grotten bestehen. 
Schuler  Carl Ludwig, Zeichner und Knpferstecher, wurde 1785 
in Strassburg geboren. und daselbst von Guerin unterrichtet, bis 
er naeh Paris sich begab, wo er nach dem Vorbilde der tiichtigsten 
französischen Meister sich in der Linienmanier ausbildete. Nach 
Strassburg zurückgekehrt musste er einigeJahre nur mit geringeren 
Arbeiten sich beschäftigen, da die Zeitverhältnisse der Iiunst nicht 
günstig waren. Die Blätter, welche er in seinen mittleren Jahren 
lieferte, sind daher in verschiedenen Almanachen und in anderen 
Schriften zerstreut. Darunter sind mehrere Bildnisse und verschie- 
dene andere Darstellungen in kleinem Formate. Seine grösseren 
Arbeiten gehören der späteren Zeit an, Welche der Iiiinstler in 
Carlsruhe ausfiihrte, wo er sich später niederliess, und mehrere 
Jahre eine grosse Thätigheit entwickelte. Man nannte ihn auch 
immer mit Auszeichnung, welche er durch mehrere seiner Blätter 
unter den neueren deutschen Stechern wohl verdient. In der 
neuesten Zeit hat er sich von den Geschäften zurückgezogen, und 
lebt gegenwärtig auf seinem Landgute.  
1) Bildniss des berühmten Bildhauers Danneclaer, nach Ley- 
 bold, 3.  
2) Jenes des Kupferstechers Haldenwang. 
5) Sophia Grossherzogin von Baden, nach Winterhaldßf, F01. 
4) Büste Christi, im Profil nach rechts, zartes Blfitt 1822, F01- 
5) Die Kreuztragung Christi, nach RafaePs bertlllmlßm Bilde 
und nach ToschPs Stich 1838, gr. F01. 
6) Christus am lireutze von knieenden und schwebenden En- 
geln umgeben, nach C. le Brun, roy. Fol- 
7) La sainte tämille; nach Rafaehs berühmtem Gemälde mit de" 
Blumen streuenden Engeln im Pariser Museum 1824- VW" 
zügliches Blatt, gr. roy. Fol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.