Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schoute - Sole
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1795908
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1801729
570- 
Pietro. 
Solario, 
Soldä, 
Alexander. 
graphie wechseln. S_ein Todesjahr ist unbekannt. 
nasse Busto il Bambaja lebte noch 1558. 
Sein" 
Zeitge- 
SOIEIPiO , PietTÜ, Architekt von Mailand, wird von Fiissly nach 
Coolfs Reisen erwähnt. Er arbeitete um 1590 in Diensten des 
russischen Grnssfiirsten Iwan Wassiliewitsch I. in Moskau. Ueber 
dem Chore des kaiserlichen Palastes daselbst soll eine Inschrift mit 
dem Namen dieses Meisters gewesen scyn. 
Solaro , 
Giovanni, 
Solari. 
Sßlbrig, Jühann Güttlieb, Miniaturmaler, wurde1765 zuMaricn- 
 thal bei Zwickau geboren. Er malte Bildnisse, und schnitt auch 
Silhouetten. Starb um 1815- 
Sold, 
Soldani. 
Soldadllll, Pletfß, Hupferstecher, ist nach seinen Lebensverhält- 
nissen unbekannt. Zani erwähnt folgendes Blatt von ihm: 
Christus am Kreuze zwischen den Schächern, reiche Composi- 
tion von Tintoretto, aber im Stiche von geringerer Bedeutung 
als andere Blätter nach diesem berühmten Bilde. J. T. P. Clariss. 
D. Carolo et Paolo Ziniis etc. Petrus Soldadinus D. D. D., 
qu. fol.  
3011118111 BGUZI, Massimlliano, Medailleur und Bronzegiesser von 
Florenz, stammte aus der adeligen Familie Benzi, und lebte stets 
 in grossem Wohlstande. Er wollte anfangs die Malerei erlernen, 
und trat desswegeu unter Leitung von B. Franceschini und C. 
Ferri; allein seine Neigung zog ihn zur Bildhauerei. worin E. 
Ferrata sein Meister war. Soldani moclellirte viele grössere und 
kleinere Bildwerke zum Gusse in Erz und in edle Metalle. Die 
Vorbilder entnahm er gewöhnlich den Antiken Säulen. Solche Bil- 
der: Köpfe, Statuen und Basreliefs, kamen in den Besitz des Gross- 
herzogs von Florenz und in jenen anderer italienischen Grossen. 
Selbst in das Ausland gingen solche. So erhielt der Churfürst von 
der Pfalz eine Mediceische Venus, einen Adonis und eine Copie 
der Gruppe des Laokoon in Erz. Ein besonderer Freund solcher 
Bildwerke war auch der Fiirst von LichtensteinJLDieser stellte 
mehrere derselben in seiner Sammlung auf. 
 Dann fertigte Solclani auch mehrere Schaustiiclre fiir Pabst 
Innocenz XL, für die Königin Christina von Schweden und für 
den König von Frankreich. Andere Werke dieser Art, wie auch 
Medaillons zum Andenken ausgezeichneter Männer, haben wir von 
ihm. Ein solcher auf Henry Newton, ausserordentlichen Gesandten 
am herzoglichenHofe zu Florenz, ist in derNumismatica hist. pgöß 
gestochen. Eine solche Denkmiinze auf Filippo Neri Altnviti ist von 
ävölßä. lAuf seinen Geprägen stehen die Buchstaben M. S. E, oder 
. So d. 
In Pazzi's Serie de'Ritratti ist sein Bildniss gestochen. Das 
Gemälde wird in der florentinisclten Sammlung aufbewahrt. Er 
starb 1740 im 82. Jahre. 
Sßldä, Alexander, Maler zu Paris, ein jetzt lebender Künstler. 
Er malte historische Darstellungen und Genrebilder. Auf dem Sa- 
lon von 1845 sah man von ihm die Taufe des Eunuchen durch St. 
Philipp.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.