Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schoute - Sole
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1795908
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1801493
Sn yePS, 
Peter. 
Snyers , 
Jasabblla, 
53H 
zu höhen, wurden Schattenpartien mit zwei- und dreifachen 
Schrallirungen übergangen. Dadurch erscheint das Gewand 
des hl. Augustin und die Dalmatica des hl. Lorenz fast 
ganz schwarz, ohne Licht. 
5) Die Väter und Lehrer der Kirche in Unterredung über das 
Mysterium der Tßanssubstantiation. Oben erscheint der ewige 
Vater, und den Grund bildet Architektur. Nach lllilmlli- 
Christus in hcic .   .  . PfüClllCQ[0l'Ul1l Antverpiae Priori. 
H. Snyers sculp. Abraham a Diepenbeche ex. Ant. C. F. 
Ruy. hoch  
[in ersten Drucke vor der Schrift.  
Ö) Die hl. Jungfrau auf der Irlucht in Aegypten. Sie sitzt ii: 
einer gebirgigen Landschaft mitdem liinrlc auf dem Scliuosse, 
welches das Händchen nach ihr ausstreclst. In der Ferne 
ist Joseph mit dem Esel. Anton van Dyek pinx. Heinrich 
Snyers seulp. Abraham Diepenbeclie EXIL, gr. tol. 
7) Die hl. Jungfrau in Verehrung des Jesuslsindes, welches vor 
ihr auf Stroh liegt, nach Titiun, gr. fol. 
Dieses Blatt ist schön, kommt aber doch jenem von J. 
lWorin nicht gleich. 
8) Die Madonna mit dem Iiinde, wie sie dem hl. Alanus de 
Hupe erscheint, fol. 
9) Die hl. Jungfrau mit dem Rinde von einem Dominikaner 
verehrt, lol. 
10) St. Franz von Assisi sterbend in den Armen seiner Brüder, 
empfängt das Abendmahl, nach Rubens. Educ de custodia 
  .   tjerm. definitori etc. H. Snyors sculpß Abraham 
Diepenbeelse exc. Ant. C. P., gr. hoch ful. 
11) Samson von Delila den Philistern überliefert, nach van Dyck, 
ein schönes und seltenes Hauptblatt des Meisters, mit der 
Adresse von Diepenbecke, gr. fol. 
im ersten Drucke yor der Schrift. 
1m zweiten mit derselben, aber noch schöne Exemplare. 
12) Progne, welche dem Gemahl das Haupt ihres Kindes zeigt, 
dessen Körper er verzehrt hatte. Nach Rubens. Prognes 
Ityn filium etc. Ovid. Met. L. VI. G. Galle exc. Ohne Na- 
men des Stechers, gr- qu. fol. s  
Dieses Blatt wird von einigen dem Snyers FZAJgGSClIHB- 
ben. E5 bildet das Gegenstück zu Lauwers Entfuhrnng der 
Hippodamia. 
SnyßrS, Peter, Maler, arbeitete um,1750 in Antwerpen. Er malte 
Blumen und Stillleben. In C. v. MecheVs Catalug der Güllefiß 
in Wien werden zwei Bilder von ihm genannt, die in späterer 
Zeit nicht mehr aufgestellt wurden.  
Fiissly nennt in seinen Supplementen zum Hünstler-Lexicon 
einen P. 393'613 der ein Blättchen mit den Iiöpfen zweier Sßhlüfßu- 
den Kinder gestochen hat. 
SnyerS a 
Peter , 
Schlnchtenmaler, 
Suaycrs. 
Snyßrs, Jasabella, Malerin zu Brüssel, eine jetzt lebende Küust. 
lerin. Sie malt Peru-eile, historische Dfxrstebllufxgßn und Genre- 
bilder. Man sah deren yon 1336 an auf den hunstausstellungcn" 
.11; Gent, Antwerpen, Brunel u. s. w. 
 35'
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.