Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schoute - Sole
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1795908
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1800573
Sintzenich , 
Heinrich. 
 
von 704- 
gungs-Urkunde CarYs des Grossen ist 
hatiunum Eccles. S. Emmerani Nro. I. 
Siehu Liber pro- 
SlnIZBIllCh, IIGIDTICh, Zeichner und Kupferstecher, geb. zu Mann- 
heim 1752, besuchte die Akademie daselbst, und begab sich 1775 
nach London, um unter Bartolozzi seine Ausbildung zu vollenden. 
Hier iibte er sich" vornehmlich in der Punktirmanier, welche durch 
Bartolozzi in grossen Aufschwung kam, und namentlich auch in 
Deutschland Beifall fand. Die Blätter Sintzenich's sind daher gräss- 
tentheils in dieser Weise behandelt und in Farben gedruckt. Die 
übrigen sind theils gestochen und radirt, theils in Mezzotinto aus- 
geführt. Einige seiner Blätter verdienen grössere Beachtung, als 
ihnen zu Tlieil wird, da jetzt die Arbeiten aus jener Zeit wenig 
Liebhaber mehr finden. Im Jahre 177g wurde er Hofkupferstecher 
in Nlannheim, wo er bis 1790 thätig war. Von dieser Zeit an 
hielt er sich einige Jahre in Berlin auf, und wurde Mitglied der 
Akademie daselbst. Von Bayern übernommen ging 1802 der Auf- 
trag an ihn, entweder zurück zu kehren, oder auf seinen Gehalt 
von 500 Gulden zu verzichten, was Sintzenich nicht fiir gerathen 
fand. Er kehrte nach Bayern zuriick und starb 1812 als Hofkupfer- 
stecher zu München. 
1) Carolus Theodorus D. G. Elector Palatinus. Profilkopf in 
ovaler Einfassung. Grave par H. Sintzenich ä Mannheim. 
Geätzt und mit dem Stichel vollendet. 8. 
2) Friedrich Wilhelm II. von Preussen zu Pferd, nach Cunning- 
hatn, gr. fol. 
3) Alexius Friedrich Christian, regierender Fürst zu Anhalt, 8. 
4) Friederike Wilhelmine Louise von Preussen, Brustbild nach 
H. Schroeder, gr. fol. 
5) Catharina II. Iiaiserin von Russland, 1782 gestochen, 4. 
6) Sophie Gräfin von Denhoi-f-Denhoffstädt, fol. 
7) Anna Elisabeth Louise Prinzessin von Preussen, mit ihrem 
Sohne, dem Prinzen August Ferdinand, nach A. Graff, fol. 
8) Philipp Carl von Alvensleben, preussischer Minister, nach 
A. Graff, in schwarzer Manier, gr. fol. 
9) F. A. Graf von lialkreuth, nach liloss, fol.    
10)_Carl Wilhelm Graf von Finkenstem, sitzend im Hmestiick, 
inach J. Schmid in schwarzer Manier gestochen, gr. fol. 
11) Carl Heinrich Graf von Hoym. nach 33911, Oval, fül- 
12) Joachim Bernhard von Prittwitz, Gen. der Cavallerie, nach 
H. Schröder, fol.  
15) Schröter, k. preussischer Minister, In schwarzer Manier. fol. 
14) Cl. Aug. Struensee, Minister, nach Gareis in schwarzer 
Manier, lkl. fol. 
15) Friedrich Wilhelm Graf von Schulenburg Iiehnerts, 1793 in 
Berlin gestochen, fol. 
 16) G, A. [Ion Hardenberg, nach Weitsch, in schwarzer M3- 
nier,  
17) Rafael Mengs, halbe Figur nach Mengs, 1784 in Mannheim 
Punktirt und roth gedruckt, 4.  
I. Mit offener Schrift. 
II. Mit voller Schrift. _  
18)  Zingg, nach Seydelmann in schwarzer Manier gestochen, 
 Selten.  
19) Sophie de la Koche Guttermann, nach Bcckenkamp nunktirt 
 und farbig gedruckt. Oval, 8. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.