Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schoute - Sole
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1795908
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1800007
398 
Silanion.  
Silber 
Jonas. 
statuen, deren Pausanias nennt, wie jene der Faustltämpfer Ti 
lestes und Demnratos, die unter den Knaben siegten, und des S: 
tyros von Elis. Dann fertigte er in Erz das Portrait des Bildhauel 
APUIIOIIOTUS, der mit seinen Werken nie zufrieden war. In eint 
solchen zornigen Stimmung tasste ihn der Künstler auf. Dingern 
VOQI-Iüßrles legt ihm auch eine Statue des Plato bei, und nach Tatia 
fertigte er eine solche der Betäre Sappho, eines jener Bilder, we 
che Verres aus Sicilien entführte, nach Cicero (Ver. IV. 57. 5.125 
126). nOpus perlectum, elegant-ß et elaboratumm Auch von eine 
Statue der Curinne spricht Tatian. Plinius haue dann auch w, 
dem Bildnisse des Athlatenmeisters Epistates (exercentcm Athh 
tas) Kunde.   
Vitruvius spricht von einem Architekten Silanion, welcher ei 
Werk über die dorische Ordnung geschrieben hat. Er wusste in 
dessen nicht, wann und wo der Künstler gelebt hatte. 
Sllhßr , JOIIEIS, Goldschmid, lebte in der zweiten Hälfte des 16. Jahn 
hunderts in Nürnberg. ist aber fast unbekannt. und nur oben hil 
als Kupferstecher angeführt. In der Kunstltammer zu Berlin is 
von ihm ein Prachtgeräth aus vergoldetem Silber, eine runde Schaal 
auf einem reich gebildeten Fusse ruhend, und mit einem gewölb 
ten Deckel bedeckt; im Ganzen 13g Z. hoch. Dieses Geläss i: 
auf das reichste mit getriebenen und eiselirten Bildwerken gr 
schmückt, die eine ganze Weltanschauung bilden , als deren Blü 
the das deutsche Reich erscheint. An der unteren Seite des Fu: 
ses sieht man ein aufgelegtes Relief, welches den Erlöser darstell 
der mit der Siegesfahne des Kreuzes über dem Teufel, der Schlang 
und den Gesetztaleln steht. Hierüber erheben sich drei zusammen 
hängende Halbkugeln, welche Asia, Afrika und Amerika vorstel 
len, und mit Städten, Flüssen, Bergen, Wäldern in leisestem Ile 
lief geziert sind. Aus ihrer Mitte geht der Baum des Paradieses 
ein breiter Stamm, zu dessen Seiten Adam und Eva stehen um 
auf dem die Schlange sich befindet. Auf den aus einander gebrei 
tetcn Blättern des Stammes ruht der Tempel des alten Bundes, eil 
sehr zierlich gearbeitetes Modell mit reichen gothischen Ornamen 
ten. Diese Darstellungen bilden den Fnss des Geliisscs. Die Schaal 
selbst besteht aus doppeltem Blech und ist nach aussen und nacl 
innen mit getriebenen Darstellungen versehen. Auswärts sieht mal 
den Kaiser und die sieben Churfiirsten des Reiches mit den 97 Wnp 
pen der freien Beichstände. Das Innere der Schaale ist ein pla 
stisch-geographisches Tableau: Europa in der Gestalt einer gros 
sen kaiserlichen Jungfrau, nach der bekannten Anschauung, abe 
in eigenthiimlich geistreicher Weise durchgeführt, Spanien ist de 
Iiopf, Frankreich ist die Brust. der Rhein der Busenbesatz unl 
Strassburg dessen Schloss; Italien der rechte Arm, Sicilien de 
Iieichiapfel, Dänemark der linlte Arm etc. Auch sind hier dil 
Flüsse, Waldungen, Seen, Berge, Städte, so wie auch die Wap 
pcn der eimtclnen Linder in leisem Belief angedeutet. Umher in 
das Meer mit Flotten, Schiffen und Delphinen, und Vvollsen mi 
den Köpfen der Hauptwinde umschliessen das Ganze. Dabei is 
eine Tafel angebracht, mit der Inschrift: Europa. J onas Silber 
Norimbergß 1589- 
In der inneren Wölbung des Deckels sieht man im aufgelegt" 
tcn Belief die Figur der Germania auf der Weltkugel sitzend 
Umlier stehen die zwölf Ahnherrcn des deutschen Volkes, und unlßl 
ihnen verherrlicheil deutsche Verse ihre Thaten. Die äussere Wöl- 
bung des Deckels ist eine lslimmelsliugel mit den flach getriebenen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.