Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schoute - Sole
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1795908
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1799690
Sieghart, 
Johann, 
Siegmxlnd , 
Christian. 
367 
Seine letzten Arbeiten waren die grossen Statuen von Aaron und 
der Miriam an der grossen Orgel der Elisabethshirche in Breslau. 
Siegewitz blühte in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. 
Slßähart, Jühüllfl, Maler aus Zofingen im Canton Aargau, malte 
Landschaften, Blumen und Ornamente in Oel und Fresco. Er 
hielt sich viele Jahre in England auf, kehrte aber 1784 in die 
Hcimath zurück. 
Sleghart, Johann Simeon Benjamin, Zßichncp und man", war 
in Leipzig Schüler von Oeser, und wurde 1'285 beider Bergaka- 
Clßmie zu Freiburg als Lehrer angestellt. Er gab mitOeser, Iilen- 
gel und Vcith ein Handbuch für Zeichner heraus, wuvun 179i 
bei Arnold in Schneeberg das erste Heft erschien. Sieghart lie- 
ferte dazu drei Blätter, die J.G.Seifert gestochen hat: eine Gruppe 
menschlicher Körper, eine Landschaft mit Pferden und Stichmuster. 
Für liiihlefs Berguiännisches Taschenbuch lieferte er ebentalls 
Zeichnungen, u. s. w. Starb um 1814. 
Slegländßf , V-g Formschneider zu Wien, einer der vorzüglichsten 
jetzt lebenden Künstler seines Faches. Er lieferte viele Form- 
sclmitte, und um 1836 gelang es ihm, die Itiupfcrstecherlulnst da- 
mit so zu verbinden, dass seine Arbeiten wie Stahlsticbe aussahen, 
Slßglmg, Johann Blasms, Zeichner, geboren zu Erfurt 1760, 
 war an der Universität und an der Kunstschule der genannten 
Stadt Professor der Mathematik. Er gab einige technische Schrif- 
ten heraus, und dann lieferte er auch mehrere Zeichnungen. Halle 
stach nach einer solchen 1788 das Portrait des liammcrherru E. 
L. W. von Dachrödern. 
Slegmund , Bischof von Halberstadt, war als Schreiber und lVIaler 
berühmt. Er trat als Mönch in das Benediktiner Stift zu Hirschen, 
und verdiente sich da seinen Unterhalt durch Iiunstarbeiten. Um 
894 wurde er Bischuf und 924 starb er zu llalberstadt.  
Siegmund, Christian, Maler, 
18. Jahrhunderts zu Dresden- 
arbeitete in der ers_ten Hälfte des 
Starb daselbst 1757 1m 49. Jahre. 
Slegmund odgr Sigismund, Chrxstlan Gottheb, wßniatur- 
 zu Dresden, war ein Künstler von Huf. Er malte Bildnisse 
iIl Miniatur und in Email, und auch andere Darstellungen copirte 
er im lileinen. Er War Huhnaler des Iiülmigs von Polen und 
Sachsen, und starb zu Dresden 1754 im 55. Jahre.   
Siegmund oder Sigismum], Christian Benjamin, Maler zu 
DYßSdCYl, vielleicht der Bruder des Obigeu, war Hofstallmaler. als 
 Welcher e!" die Bemalung und Ausschmückung der Staatswagßn zu 
besorgen halte, die in jener Zeit noch mit bildlichen Darstellungen 
geziert waven- Starb 1759 im 41. Jahre. 
Slegmund 06er Slgmund, Christian, Glasmaler, geb. zuLeip- 
zig 1788. War daäelbst Schüler der Akademic, Sing ab" dann I"? 
Weiteren Ausbildung nach Dresden, wo er um 1810 nach den Wer- 
ken der k- Gaußric Cupifle. Er malte Figuren und Landschaften, 
anfang5 in Qel, dann aber widmete er sich unter Mohn der Glas-h
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.