Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schoute - Sole
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1795908
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1799422
340 
Sibert. 
Joh. 
Martin 
Jakob. 
Sibmachcr , 
Joh. 
Sibert, 391131111 MaTtln Jakab: Zeichner und Iiupferstccher von 
Nürnberg, stand daselbst um 1816 unter Leitung des berühmten: 
A. Reiudel. Er arbeitete im historischen und figürlichen Fache, 
musste aber seine Kräfte häufig mit geringen Aufträgen vergeuden. 
In Almauachen und in anderen illustrirten Werken sind Blätter 
von ihm. 
Sibert , 
Siebert. 
auch 
Sibilia, FPRIICGSCO, Mosaikarbeiter, arbeitete in den ersten De- 
eennien unsers Jahrhunderts. Dodwell, der bekannte Reisende, 
besnss von ihm eine prächtige Tischplatte aus antikem Glase. 
Slbllla, GQSPBTO, Bildhauer. fertigte in der ersten Hälfte des 18. 
Jahrhunderts für die Kirchen Roms verschiedene Bildwerlie. Von 
ihm ist das Grabmal Benedikt XIV" woran auch Bracci Theil hat. 
Er verdient für seine Zeit grosses Lob. 
 GiSbCTÜ, Maler, dessen Lebensverhältnisse unbekannt sind. 
In der k. Eremitage zu St, Petersburg ist von ihm ein Gemälde, 
welches den Tfriumph David's vorstellt, und ein Blld des jungen 
Samuel. 
Sibire, M118. , liupferstecherin, wird vo_n Füssly als Herausgeberin 
derLoggieu BafaePs erwähnt. Da er sne als Schülerin eines David 
erklärt, so ist diess jene Sammlung, welche wir B, XIV. S. 450 
erwähnt haben, unter dem Titel: Los loges du Vatican peints par 
Raphael. Chez David graveur et chez Treuttel et Würtz, 52 Blät- 
ter mit Text, 4. 
Sibmacher, JOhäiIlIl, Hupferstecher von Nürnberg, wird gewöhn- 
lich unter vvSiebmacherv rubricirt, obgleich derliiinstler sich selbst 
Sibmacher schreibt; freilich nur nach der älteren Wlllliührlichcn 
Orthographie- Er entwickelte grosse Thäitigkßlh und machte sich 
besonders durch ein Wappenbuch bekannt, Welches in mehreren 
Ausgaben vorliegt. Dann gab derliunstler auch noch ein anderes 
Werk heraus, unter dem Titel: Modelbuch in Kupfer gemacht, 
rlarinnen allerhand Art neuer Modell, von dünn, mittel und dick 
ausgeschnittener Arbeit, auch andern künstlichen Nehwerk zu ge- 
brauchen. Nürnberg bei Michael Iiuisner 1601. 
Das Wappenbuch Sibmachefs, welches in der ersten Ausgabe sehr 
selten ist, hat den Titel: Johann Siebmachers New Wappenbuch 
 an dcrÄZahl über 5320 Wappen  dergleichen vor niemals 
auegangen, Norimbergae 1605- Am Ende: gedruckt zu Nürnberg 
durch Chrislolf Lachner, In Verlegung Johann Sibmacherk, Im 
1605. Jahr. Der zweite Theil: Newcn Wappenbuchg II Theil, 
 Darinnen dcss H. Böm. Reichs Tentscher Nation-Wappen, an 
der Zahl bei 2400  auff Kupfersfucln truck verfertiget: Durch: 
Johann Sibmacher. Norimbergae. Sumtibus Auctoris MDC. IX. 
U. 4. s 
q DieWappen sind sehr zart radirt, und in dieser Ausgabe sehr 
rein gedruckt. Das Werk fand daher allgemeinen Beifall, so dass 
von Sibmacher's Erben schon 1612 eine zweite Ausgabe veranstaltet 
wurdezßedrucht zu Nurllbßrg durch Abraham Wageninann etc. 
qu. 51. Der zweite Theil erschien 161g. Später erhielt der Kunst- 
luimller Paul Fürst die Platten, welcher 1056 die drim, Auflage
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.