Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schoute - Sole
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1795908
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1799241
322 
Seyiferheld , 
Sebastian. 
Seyffert, 
Heinrich. 
9) Etudes ("Papräs Claude Lprraiu, 6 radirte Blätter, ß. 
19) Eine Folge kleiner Ansnchten aus der Gegend von Wien, 
von Seyffer, Maillard u. a, gestochen. 
i!) Eine Folge von 6 Landschaften, gez. u. geätzt von A. 
SeylTer, qu. 8.  
12) Die Blätter für Qle Brasilianische Reise des Prinzen Maxi- 
milian vqn Neuwmd. qu. fol. 
15) Die römlschen Alterlhhmer in Baden, nach S. Schaffrotlfs 
Zeichnungen, gr. 4- 
Seyiferheld, Sebastian, Eäyzgiesser, arbeitete in der ersten Hälfte 
des 17. Jahrhunderts in Nurnberg, und starb 1649 im 53. Jahre. 
Es ist sein Bildniss gestochen. 
SCYHGIT, 101131111 GOlIthOld; Kupferstecher, wurde 1760 zu Dres- 
den geboren, und von F. Casanova in der Zeichenkunst unter- 
richtet. Hierauf nahm ihn Boetius in die Lehre, unter dessen 
Leitung er sich im Iiupferstechen übte, ohne gerade hierin sich 
vollkommen ausbilden zu wollen, da er noch grüsseren Fleiss auf 
die historische Composition verwendete. Er erhielt den Preis nach 
dem lebenden Modelle, und viele Portraitzeielinungen sind als 
Frucht seiner früheren Studien zu betrachten. Endlich leitete ihn 
der Hofkupfcrsteeher Stölzel sen. wieder auf diediupferstcclier- 
knnst, welche in ihm einen der bessten Künstler seiner Zeit zählte. 
Im Jahre 1814 wurde er ausserordentlicher_Professor der Akade- 
mie, in welcher Eigenschatt er den Unterricht im Kupferstechen 
mit aller Umsicht leitete, und einige gute Schüler heranbildete. 
Auch wurde er Inspektor der akademischen Säle; allein der Unter- 
richt und die strenge Aufsicht, die er führte, hielten ihn jetzt von 
der Kupferstecherkunst ab, so dass eine grosse Platte mit Kaiser 
Napoleon unvollendet blieb. Seine Hauptblätter sind in Becker's 
Aiigusteum, wo der Atleth, die schönsten Köpfe und Basi-eliefs sehr 
kräftig behandelt sind. Doch lieferte SeyHert auch noch mehrere 
andere bemerkehswerthe Blätter, worunter jene, die er für Casa- 
nova's Vorlesungen stach, selten vorkommen, da das Werk nicht 
erschien. Seylfert starb 1824. 
1) Carl Ludwig Fernow, nach Kügelchen, 8. 
2) Johann Friedrich Reineeke, heruhxnter Schauspieler, nach 
A. Graf? gestochen und leicht colorirt, 1783, fol. 
5) Mehrere Portraite, liöpfe und Vignetten für litterarische 
Werke. 
4) Brustbild eines Knaben, gestochen und leicht in Farben 
gedruckt. Ohne Namen, gr, 4, 
5) Brustbild eines Mädchens mit einer Katze, in derselben 
Manier, nach Schenau gestochen. Mit der Dedicatiun an 
den Grafen Marcolini, fol. 
.6) Elfte vyeiblichc Büste, nach Lairesse, 8. 
7) Die Sibylle, nach Kügelchen, für die Umnia 1310 gc. 
stochen, 12. 
3) David, nach Prete Genovese, fol. 
g) Umrisse nach altdeiitsehen Gemälden aus der Sammlung des 
Malers Hartinann in Dresden, 4. 
10) Die Blätter Düßh antiken Werken in Beckens Augusteum, fol. 
Seyffert, Hßlnrlßh, Maler, wurde um 1765 zu Berlin geboren, 
und daselbst zum Künstler hcraiigebildcl. Er malte Portraite in 
Miniatur und Pastell. Darunter sind die Bildnisse des Königs
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.