Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schoute - Sole
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1795908
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1798931
Sertorio, 
Pietro. 
Servandoni , 
Gio v. 
Nie, 
Cav. 
291 
SBNOTIÜ; PlctPO, Bildhauer von Como, arbeitete im 17- Phrhum 
derte zu Piacenza. Er verzierte einige Hiiuser und Palaste. In! 
 Palaste Farnese waren seine vorzüglichsten Arbeiten. Auch mehre" 
Schüler bildete dieser Künstler. 
89119110, DOIUBIIiCO, Architekt und der Sohn des Obigen. WM 
meistens in Lqdi (bätig. Er baute da die grossc Magdalenenkirchß, 
den bischöflichen Palast und andere Häuser. Starb gegen Ende de! 
17- Jahrhunderts. 
Seryan g Florenttn, Maler zu Lyon, wurde um 1815 geboren, und 
111 Paris zum Iiiinstlen herangebildet. Später begab er sich zur 
Weiteren Ausbildung nach Italien, wo er viele Zeichnungen fertigte, 
die er dann bei seinen Gemälden benutzte. Servan malt Land- 
Schaften unrl Architektur mit Staffage, welche öfters der Geschichte 
des Mittelalters entnommen ist. Andere Bilder bieten Ansichten 
von Städten und anderen Ortschaften mit Figuren im Costiime der 
Zeit des Meisters. Auf der Pariser Kunstausstellung 1845 sah man 
von ihm die Promenade l'oussin's am Ufer der Tiber, die Eichen- 
allee zu Castelganclolto, eine Landschaft mit Staffage aus Dante's 
Purgatorio Cant. XXVlL, und die Ansicht der Stadt Hyeres. 
Servandoni, Giovanni Nicolo Cav., Maler, Archgiekh Dem- 
ratenr und Maschinist, hatte sich in ganz Europa Celebrität erworben, 
und wenn man auf Schaubiihnen und bei öffentlichen Festen etwas 
Grossartiges, die Sinne Bezauberncles geben wollte, so wurde Ser- 
vandoni in Anspruch genommen, welcher dann in seiner uner- 
schöpflichen Phantasie Plane entwarf, zu deren llealisirung viele 
Tausende erfordert wurden. 
Servandoni wurde nach der gewöhnlichen Annahme 1695 in 
Florenz geboren, französische Schriftsteller, wie d'Argensville, 
wollen aber in ihm den Sohn eines gemeinen Fuhrmnnnes von 
LYQII. Namens Servan erkennen. und Wntelet behauptet, er sei 
aus dem Ländchen Annis gebiirtig. Wie dem auch sei, Servan- 
doni war schon als Iinahe in Piacenza Schüler des berühmten 
Pannini, Welcher auf seine spätere Kunstrichtung den entschieden- 
Sten Einfluss hatte. Wie dieser, so malte auch Servandoni in 
seiner frühester: Zeit architektonischeAnsichten und Ruinen antiker 
Gebäude in reicher landschaftlicher Umgebung, und diese Gemälde 
haben vor vielen anderen derartigen Werken den Vorzug grosser 
Cßffelitheit in baulicherl-linsichßxla Servandoni in Rom unter G. 
G- de Rossi genaue architektonische Studien machte. Dieses that 
ßrfllliüngs nur, um seinen Gemälden einen hohen Grad von Wahr- 
heit Zu verleihen, zuletzt aber führte ihn diess auf die Bühnen- 
Illalßrei. Welche ihm einen {glänzenden Ruhm bereitete. Er konnte 
auf diese Weise auch seine Reiselust befriedigen, welche von jeher 
ihn elngellüßllnen hatte. S0 ging er schon in jungen Jahren nach 
Portugal, um in Lissabon sciniGliick zu versuchen. Er malte 
da Dekorationen für die italienische Oper und lieferte auch meh. 
Türe Entwürfe Zu öffentlichen Festivitiiten und Belustigungen. Ser- 
Vandoni soll damit das Publikum bezaubert haben, und mit dem 
Christusurden geziert lassen ihn einige tranzüsische und italieni. 
ÜITÄSGESIÜIFHISAIGEICTQIYQIII- den Scizhanplatz Säusäirazipiiesbllacg [Iabris 
.1 len- ü l 11a fernere c "tuincy. 111  8 en er e- 
Blhmtcsten Architekten, folgt des. Saga von tlieser pmugicsjsglyen 
ecuration des hunstler, welche aber wie wir unten erwmwn, 
19a-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.