Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schoute - Sole
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1795908
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1798869
284 
Serlio , 
Scbastikmo. 
Werke. als durch sein Lehrbuch der Architektur bekannt. Seine 
praktische Ausübung der Kunst lässt sich jedoch in Frankreich 
 nachweisen, wo er heim Baue des Louvre und beim Schlosse 
in Fontainebleau beschiiftigct nur; allein auch diese Bauwerke 
haben nachmals bedeutende Veränderundcn erlitten, so dass also 
die Zeugnisse seiner Thätigkeit schwer nachzuweisen sind. Das 
alte Louvre wurde 1548 von Heinrich III. vollendet. 
Serlio wurde 1541 von Franz I. nach Frankreich berufen, um 
die im guthischen Style construirten Theile jenes Palastes durch 
andere im italienischen Style zu ersetzen. Serliu legte dem: 5,10m". 
chen einen Plan vor, wahrscheinlich gleichzeitig mit Pierre Les 
cot, dessen Projekt spater genehzniget wurde. da der Sage nach 
Serlio zu Gunsten desselben auf seinen Entwurf verzichtete. 
Dagegen übertrug ihm der König die Neubauten, die er am alten 
Schlosse in Fontainebleau vornehmen liess, wu sich von jetzt an 
eine ganze Kunstwelt gestaltete. Die neuen Gebäude waren von 
solchem Umfange, dass sie drei grosse, hinter einander liegende 
Höfe einschlossen  Allein auch dieses Gebäude hat so grosse 
Veränderungen erlittten, (lass man kaum mit einiger Gewissheit 
unterscheiden kann, was dem Serlio angehört. Dagegen zeugt sein 
architektonisches Werk, welches er in Fontainebleau vollendete, 
noch von seiner Thätigkeit. Einzelne Bücher erschienen schon vor 
seiner Uebersiedlung nach Frankreich, die seltenen Originalausga- 
ben aller Abtheilungen in folgender Ordnung. 
Il prim o (e secondu) lih ro d'architettura. Le I. (et II.) Livre 
d'architecture mise en langue francaise par J. Martin (ital. und 
franz.) Paris, Barbc 1:145. fnl. 
Il terzo libro di Seh. Serlio Bolognese, nel qual si {ign- 
rano e dcscrivono le antitjilita di läonla, e le altre etc. Vcnezia, 
F. Marcolini da Furli , 1540, Iol. 
Dieses Buch enthält viele schöne Holzschnitte von Marcolini 
cla Forli, welche der ältere Fiissly als eigenhändige lladirutigvn 
des Nleisters erklärt. Von diesen beiden Büchern erwähnt Kimm-t 
'ein höchst seltenes Exemplar auf blaues Papier: Auch ll. Weigel 
nennt ein solches mit dem Libro quarto in selncm liunstkataloge 
und werthet es auf 2 Thl. 
Il libro quarto. Begcle generale _di_ architettura sopra li 
 cinque maniere degli ediiici. Ven. Marcohnl 1540, fol. 
Ebert. nennt auch eine Ausgabe von 1557 und von 1514, Von 
letzterem Jahre gtbt es eine Ausgabe. 
Il libro quinto düxrchitettura di Seb. Serlio. Paris, 1711590. 
van, (547, fol. 
Lxhro extraordinario (V11).  Liane, G, de Tourucg, 
1551. fol- 
Diess sind die Originalausgaben der verschiedenen Abtheilun- 
 Rosso (Maitre Rom!  L- Pelmi um] G. Bagnacavallo Waren 
zuef5l als Maler thätlg, Primuticcio fand ärst unter Hein- 
Irjch [L Anerkennung. 
w) Die Veranlassung zu dnesern Buche soll eine schlechte Samm- 
lung urchltelstunlsghfrr AUSlChlGIl gewesen seyrl, die bei La- 
freri und Barlacchx {n B_um erschienen. Serliu wollte in sei- 
nem Libro exlruurdlnarxo der Welt etwas Bvsseros gehen, 
, xm-rdiexxlc sich aber axuvln nicht aussurordunllichen Dnula der- 
selben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.