Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schoute - Sole
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1795908
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1798665
San eielder , 
Alois. 
Vnllständigcß Lehrbuch der Steindruckercy, ent- 
haltend eine richtige und deutliche Anweisung zu 
den verschiedenen Manipulatiunsarten derselben 
in allen ihren Zweigen undManieren, belegt mit den 
nöthigen Musterblättern, nebst einer vorangehen- 
den Geschichte dieser Kunst. Mit einer Vorrede des 
General-Sckretärs der k. Akademie derWissenscliaf- 
ten zu München, des Direktors F. v. Schlichtcgroll. 
München 1818, 4. 
1) Das Titelblatt: Sammlung von mehreren Musterblättern in 
verschiedenen litliogrnphisälieii Iiunstmanieren etc. Miin- 
chen 1818. In Stein gravir von Joh. ltlettenleiter, 
2) Bildniss des Königs Maximilian Joseph von Bayern, Brust- 
bild im Oval. Ueberdi-uck eines liupferstiches durch Sene- 
felder. n. 4 z_, m. 4 z. 2 L. 
5) Bildniss Friedrich's des Grossen, Biiste im Profil nach links, 
von Schramm mit der Iireiile gezeichnet und mit Tonplatla 
gedruckt. H. 5 Z. g L., Br. 4 Z. 6 L. 
d.) Bilclniss eines Knaben mit gelockten Haaren. mit Halslsrause, 
und einer Schärpe um den Leib, halbe Figur, von Serie- 
felder mit der Feder gezeichnet. Oval, H. 5 Z. 7 L. ,i Br. 
4 Z. 4 L.  
5) Madonna mit dem Iiinde auf dem Schoosse, imitirte Fe- 
derzeichnung des Fra Uartolomeo, in einer Einfassung von 
doppelten Linien, von Senefelder selbst gezeichnet. H. des 
Bildes Ö Z. 5 L., Br. 4 Z. 6 L. 
Dieselbe Madonna kommt auch im Musterbuche von 
1809 vor, von Strixuer gezeichnet und mit Tonplatte ge- 
druckt. 
b) Brustbild einer betenden Madonna, mit über die Brust ge- 
kreuzten Hiinden nach links. In gespreizter Manier von Sene- 
felder auf Stein ausgeführt. Oben sind Muster des S reitzens 
in 8 länglichen Quadraten. H. 5 Z. Bn, Br- 4 Z- Z L. 
7) Maria mit dem Iiiiitle auf Wolken sitzend und von Engeln 
verehrt. Mit Kreide auf Papier gezeichnet und überge- 
druckt. Electrine Stuntz inv. et fec. qu. 4. 
8) St. Johannes der Evangelist, nach dem berühmten Stiche 
von F. Müller von L. Zcrtahelly in Stein gegraben. Rechts 
unten steht dessen Name. H. 8 Z- [l L5. BP- Ö Z. d. L. 
9) Jesus als Kind mit dem Kreuze und einer Kette auf Wol- 
ken sitzend, von A. Falger vertieft geätzt und mit Tonplattc 
gedruckt. Das Vorbild ist ein Stich von Petrini nach A. 
Campanella. Oval, H. [i Z. 1 L., Br. 3 Z. Ö L. 
i0)-PlI0be,u' in Callnfsclier Manier: 1. Christus auf Golgzitha 
zwischen den Mördern am lireuzc, iiiit dem versammelten 
VZOllRC; 2. ein Herr mit der Dame, links eini Alte, rechts 
ein Jude; 3. Landschaft mit Gebäuden, links Vorn ein Kör- 
ren. Von A. Falger in vertiefter Manier geschnitten. Drei 
kleine Bilder auf einem Blatte. 
i!) Eine Gruppe von vier Albaniern, vgn L, Zertalißlly 1313 
vertieft geschnitten. H. 2 Z. 8 L., Br. .1, Z. 2 L. 
12) Eine Zeichnung Im_ hetrurischen Gechmack, rechts unter 
 dem Buume ein Weib. links neben ihr ein sitzender ßlann. 
Oben "slcht: DerStciiidruck erfunden zu München von Aluis 
Senefcliler 1796, durßh Ihn zur cheiuischcn Druckerei er- 
heben 1793 etc. Ülllßll ist Senefeldefs Dedication an Di- 
rektor F. v. Schlichtegroll. Das Ganze ist in einer Einfas-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.