Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schoute - Sole
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1795908
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1796231
Schrocder , 
Christian. 
Schroeder, 
Friedrich- 
21 
begabt, welches sich schon bei Zeiten in volksthümlichen Dar- 
stellungen aussprach. Die Anfangsgründe der Kunst erlernte er 
_in seiner Vaterstadt, dann besuchte er Berlin und Düsseldorf, und 
zuletzt liess er sich in Braunschweig nieder, wo er bereits eine 
bedeutende Anzahl tretllicher Bilder geliefert hagdie griistentheils dem 
humoristischen Genre angehören; Mehrere sind durch lithogra- 
phisehe Nachbildungen bekannt, die wir hier, du sie zugleich zu 
denyorziiglichsten Arbeiten des liiinstlers gehören. zuerst nennen. 
Den Reigen soll uns der Peter in der Fremde beginnen. wie die- 
ser, nach GriibeYs komischen: Gedichte, in äcbt spiesbiirgerlicher 
Unbeholfenheit händeringcnd vor den getheilten Wegen steht. 
Lilhographirt von L. Zöllner und Griinewald, und dann von 
Beubke in kleinerem Format, von welchem wir auch ein ande- 
res Blatt haben, unter dem Titel: des Iiiinstler Erdenvvallen. 
Fischer zeichnete jenes Bild auf Stein, welches unter dem Namen 
des verlernen Solos bekannt ist. Es ist diess eine Gruppe Spie- 
lender am Tische vor dem Hanse. A. Fay lithugraphirte das Ge- 
mälde,  welches man unter dem Namen der Gefahren des Tslentes 
kennt. Die blinde Iiirehengängerin lithographirte H. F. Grüne- 
wald in grossem, und Beubkei in kleinerem Formate. Auch das 
Bild des Heirathsantrages ist durch zwei Lithographien bekannt, 
durch ein Blatt von Egßitmiiller, gr. qu. Fol., und durch ein 
solches von Iiohrbach, gr. Fol. L. Zöllner litbographirte ausser 
dem obigen Bilde noch die Rückkehr vom- Jahrmarlate, den Abzug 
der Brautleute, A. Dankworth den nächtlichen lluhestürer, welcher 
in seinem Dachstiibchen als Nachbar der Katzen die Flöte bliisst. 
"Ein unter dem Naiznen der Geniestraeiche bekanntes Bild, wie der 
Lehrjutige den lYIeister im, Umrisse an die Wand zeichnet, hat 
Schroeder selbst lithographirtQEine Lachen erregende Scene "der 
Stillvergniigte" ist im lithograiphischen Farbendrucke bekannt. Die- 
ser Stillvergnügte kauert im Sphweinstalle. und belauscht lächelnd 
die Schweine beim Fressen.  .  
Theilweise früher als die genannten Bilder. und ebenfalls von 
Interesse sind ferner: Die Holzhauer, der Gewiirzkrämmer, das 
Wiedersehen, der Bauernsoldat, als Typus einlültiger Ungelenkig- 
keit, die Erudte des Küsters, das Brautgeschenk der Amme, der 
Heirathscandidat.   
Schroeder , 
Christian , 
Schroeler. 
Schroeder, Constantin, s, 
könnten verwechselt werden. 
Schroeter. 
Diese 
beiden 
Künstler 
SChTQedeT, Franz, KupfersJecher, wurde 
boren. Er licfexft Blätter für Almanache. 
1809 
zu Hamburg 
Schroeder: Frledflßh, Hupfersteeher, geb. zu Hessen-Chsäßl 1768 
(nach Meusel 1772), wurde zu Augsburg von Hlaubeeunterrichtet, 
hie" Sieh dann einige Zeit zu Coburg und in Cassel auf, und begab 
sich später nach Paris, wo er eine Reihe von Jahren arbeitete, und 
im landschaftlichen Fache Vorziigliches leistete. Er stach auch 
Architektur, nur in der Figur ist er schwach. Er "vermied "daher 
die figiirliche Staifage, wenn er nun konnte, dagegen benützten ihn 
andere Künstler zum Stiche der Landschaft. Von ihm ist die 
landschaftliche Partie in NIassanYs Stich der Sabiner. lm ßlaltß 
des Eiuzuges Heinrich IV. von 'I'0achi stach er den Hintergrund
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.