Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schoute - Sole
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1795908
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1798619
Litho ra hie verd. '    
PhlscllläEnPAnStalt (läliek. läteäärtüäillllßf fmill lehrt liei der lithülära. 
xvlrllungsllreis 307.020" leql itusler-bomniission PIIICD neuen 
linderen iilierlicijs. Üen, linliiizl? iiiiiilchiluiig er! aber grösstemhpils 
ieime llatli von l     feil" IIStn t gab 1393 der je- 
Versucli des DlSZ-illsiilililßlrlinfilzllagdtir als lorstunil derselben durch Ollliffll 
Cßlaster-Cnmmissiun Plane all-aal" d": llleelllljll, für die Steuer- 
lassen, Rlcllauer haue e. ePalll -iein_statt niil hupfel- gulvlren m 
H- V- Üllschrieider so l "ul [wehen m Slem ämvirl. welches den 
welchen clie Anstalt g Mill W011 dem gruäsen Vortlicile überzeugte, 
leiler fand er dm [als ieser hunst ziehen müsse. In lVleltien- 
dlm" dieser hatte, SCllUilnnl "dler äqmc Idee verwirklichen lmllmei 
51g von diesem die vertieiieellßiaiieiiiei?amlgtiiariiolefldelillum! unabhän- 
 v "O wl-lllüllel, und 
  Unter C. v. MannT '   
der OrigiiialilrlnndzliiiiirliriiiiiilgleriigdSfianliliyleäigcliiele [glemgsäaba 
nungs-Cabinets, welche sich auf [lÄ B]? II an zeich- 
Blinden TÖSSIOXII  -  92 flue" bFl-"Wfe" 111 lt 
ein Vvellä welcheglßslilähVgäl älgllvlloßä änd Plloty litliograliliirt. 
und Übe" erwähnte Ausgabe der R iivr()_" v. Arctin besurgte 
rerm reiht. Diese Vverlle wecktüntzieicl-inungen Alb.  
uungslmitanon, und daher trat aueil cic Lust zur Zeicli- 
den Münchneluhünsllerf) zuäammgi ein {Verein  leben. 
unmittelbar auf Stein machten Dlgf "äyvlie Lelclinungeu 
1_817!- 20 zu Nliincheii bei Zieller aeiiulerelliienfräflt"f" 6"" 
inu liandzei- (v    2.. le : I'l- 
äion gßtlfllülihlinlgufihlziillll blSyüe-rlschel. hunsulih 45 Bläu" mit 
D_ Quagliu! L A. [Ucln Alllxnlter sind Blutter von H. Hess, 
1317 ging C. v. [Ylannlidli du lälmniIJi Dom" u' A' Im Jahre 
Slen Gemälde aus den Gallerie e emusgabe dßr vorzüglich- 
heun, welche sich auf 200 Bpfinveu liliinclien und Schleiss. 
Königlich bayerische Gemälilelsaex llehei, unter" dem Titel? 
Schleisslieim. München 1892  131g z." München und 
von Strixner, Plloty. Aiuer-  ieHLlthogx-aphien sind 
Quaglio. Sedlmayer, Flnchenzlckel. er, eitleclc, L. und D. 
lithugraPhirte Gallericwel-lß  .u. A. Dlläss "t das älWFG 
bereits vorzügliches geleistet lliatwegihfim die rlreidemanlef 
       
in iinclien als  v_ , 'Y r  inasothcli 
sammlllng- llitli. gzälllälihtillflllbrliisehn bayquschell Gelllillllß- 
lxylülllitwlllen 1852, ff. An diesem älVeiilsifiliriift-itiirlillpduly hui A. 
an     - all!) ic e'_ 
 wiüasers; Ems" fsillmlg d"  
ieim, in  K,   lmvien und Schlem- 
l5_ hat äälgßlarßißhigr; herausgegeben von F. Piloty, l. bis 
d  vgl?" 78'941 {r- Ülß Eortset a  
am Titel: IIODIYl laa  h  tun" erschw" "M" 
Gelßäldegallerie  Säelnfc eßilnflkolllek zu München und 
"Wäßgehen von Pilotciielsshgim m htlh Abbildung?" 5"" 
München 137- lrlr" l y und Ldllle- Beginnt mit Lief. 16. (T. 
Als FOrl5.3{1uJn( 'l- m Jllhfe 1342 Waren es 44 Lieferungen, 
vurzüglichsten 862111335] die Sammlung lith. Abbildungen de, 
lerle S_ M. des Häd c neuerqel- Meister, aus der lPrivatgal, 
Liihle. 1m Jahre 13k? Llldilvig I: Manchen bei Piloty und 
 VeYSClllGden von erschle" die Öte Lieferung. 
m der lm an. Anstalt iesem Galleriewei-lse ist jenen, welches 
Pluakulhek oder Sannnilctiln vßotta erschien. unter dem Tilel: 
der l,_ Bllclclgallcrie zu mfllänlllfr ansgegelglinetsten Gemälde 
flacllencclier und Huhn i. UIMWOD .8 , btrixner, Elluly. 
174: 

        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.