Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schoute - Sole
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1795908
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1798148
212 
Seghers, 
Anna. 
Seghers. 
hält im Blumenkranze die von van Dyck in Grau gemalte h]. 
Familie. Dann sieht man da auch eine von Engeln gehaltene 
Blumenguirlande, welche ein von C. Schut gemaltes Bild der Maria 
mit dem segneuden Kinde einschliesst, das grösste der genannten 
Werke. Im Museum zu Berlin sind zwei Blumengewinde mit 
Beliefclarstellungen des E. Quellinus. Auch m der Pinakothek zu 
München ist ein von einem Blumenhrauze umgebenen Basrelief, 
welches spielende Kinder vorstellt. In der Gallerie zu Dresden 
ist auf ähnliche Weise Maria mit dem Iiinde in einer Nische 
vorgestellt. welche ein Blumenlsranz umgibt. Ehedßm waren in 
der Dresdner Gallerie sechs Gemälde von Seghers zu sehen, meist 
heilige Familien und eine Anbetung der Hirten. In der Gallerie 
zu Salzdahlum waren vier Bilder von ihm, und darunter ein Güt- 
termahl, wo Poxnuna dem Bacchus Früchte bringt, ein grosses, 
über 8 F. breites und ÖF. hohes Bild. Diess ist sicher das größte 
Werk des Meisters, da seine Bilder gewöhnlich nicht drei Schuh 
hoch sind. 
Dieser berühmte Maler starb 1660. Livens hat sein Bilrluiss 
gemalt und P. Pontius es gestochen, ein schönes und seltenes Blatt. 
Sßghers, Anna, Miniaturmalerin von Antwerpen, wird von Guicci. 
ardiui erwähnt. Sie hatte um 1550 als Künstlerin Ruf, und in 
somit älter als die oben genannten Meister. In der Gallerie 
Iichtcnstein sind aqu-arellirte Feclerzeichnungen von einem Segers, 
worunter vielleicht diese Meisterin zu verstehen ist, 
SOglICIS, Hendrxlt, Maler von Antwerpen, wurde um 1'280 ge- 
boren, und an der Akademie daselbst herangebilrlet. Er malte 
Bildnisse und Genrebilder. Die folgenden Künstler könnten seine 
Sühne seyn. 
Seghcrs, 0011101, Maler zu Antwerpen, geb. um 1810, besuchte 
die Akademie seinerVatßrstuclt und entwickelte in Bälde ein schönes 
Talent. Er nahm die älteren Meister seines Vaterlandes zum Vor- 
bilde, denen er mitGlücl-t nacheifert. SeineWerlie bestehen in ver- 
schiedenen Genrestücken und in Bildnissen. Auch einige scgngu 
aus der Vaterländischen Geschichte malte er- 
Ueberdies; haben wir von Seghers einige geistreich radirte 
Blätter. R 
i) Eine alt-niederländische Bevolutionsscene, qu. 4. 
2) Ein Mann von Stand sitzend, wie er einem neben ihm 
stehenden Manne Befehle extheilt, lt. 
S) Don Quijote und Sancho Pansa, 4. 
4) Fin Betrunkener neben einem Fasse sitzend, 8. 
5) Ein Bauer seine Nothdurft vcrrichtend, 3, 
6) Ein gehängter Maler neben der Staffelei, 3. 
SGgbßPS , Llldwlg, "Maler zu_ Antwerpen, ein mit dem obigen gleich- 
zeitiger, jgnger liunstlgxz, 1st durch verschiedene higtol-lsclye und 
vollssthümhchß_Cßmimßliwnfß belfalllll, die theils In Zeichnung 
blieben, theils In Oel ausgetuhrt smd. 
59511611-1, Maler zu Briifäel, ist von den beiden vorhergenannlen 
Meistern zu unterschelden. Es finden sich verschiedene Ansichten 
von seine;- liand, Auf der Brüssler liunstausstellung von 13.15 
sah man von ihm eine Ansicht der Umgegend von Spa.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.