Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schoute - Sole
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1795908
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1797402
138 
Schweizer, 
Anton. 
Schwemer, 
Leitung des Professors J. Schnorr vier Jahre in der Componir- 
Classe zu, und malte mehrere Bilder, worunter eine hl. Familie, 
eine St. Elisabeth und Götz von Berlichingen in den Besitz des 
Herzogs von Meiningen gelangten. Durch diese Gemälde" und 
durch einige Porlraile, die er in der Heimath malte, wurde es ihm 
möglich 1845 eine Reise nach Italien zu unternehmen, da ihm zu- 
gleich der Herzog auftrug, für die neue Sonneberger Kirche zwei 
grosse Altarbilcler zu malen. Er hielt sich zu diesem Zwecke ein 
halbes Jahr in Venedig auf. um die Werke Titian's' und Paul 
Veronesds zu studiren. Hierauf verlebte er ein halbes Jahr in 
Rom, wo er den Carton zu einem der grossen Altarbilder fertigte. 
Dieses stellt die l-liminellhhrt Marie dar, und ist bereits vollendet. 
Schweizer, AUIOD, Maler von Freiburg in der Schweiz, war zu 
Anfang unsersJahrlnuuderts thätig. Er malte Genrebxlder und Pgr- 
traite, noch um 1815 zu Zürich Er ist vielleicht der Vater eines 
der folgenden Künstler.  
Schwelßer: vvlulelm; Mauer und Kupferstecher. wurüe 1310 in 
Zürich geboren, und mit den Aufangsgründen der Kunst vertraut 
begab er sich 1851 nach München, um an der Akademie daselbst 
sich in der Malerei auszubilden. Früher fertigte er mehrere 
landschaftliche Zeichnungen und stach auch solche in Kupfer, jetzt 
aber widmete er sich vorzugsweise der Landschaftsmalerei. In 
sein Vaterland zurückgekehrt verunglückte er 1857 auf dem Splü- 
gel durch einen Sturz vom Pferde. 
Sßhwelzer, Juhann Jakob, Zeichner und Maler. geb. zu zum!) 
1800, übte sich daselbst mehrere Jahre in verschiedenen Zweigen 
der Kunst. und begab sich dann 1850 nach München, wo er 
einige Zeit ab der Akademie seiner weiteren Ausbildung oblag- 
Er malt Landschafien, Portraite und andere Darstellungen, und 
erwarb sich auch als Zeichner einen Ruf. Er ist_jetz_t Zeichnungs- 
lehrer in Zürich, und als solcher von grosser Tüchtigkeit. 
SChWeiZeP; AIOiS, Maler, wurde 1316_ in Linz geboren, kam aber 
später mit seinen Aeltern nach Kufsteln. Im Jahre _1{_336 befuchte 
er die Akademie der Künste in_Ml1l1ChßTh Wß e! ewige _Zßli dfif 
Genre- und Landschaftsmalerex oblag. Jetzt lebt er wxeder 1m 
Vaterlande seiner Kunst. 
Schweizer , 
Beiname 
und Christoph Stimmen 
von Joseph Heinz 
Schweubach 9 Lilhograph zu Carlsruhe, ist uns durch einige Blät- 
ter bekannt, die er für die Veltexfsche Iiunsthandlung auslührte. 
1) Calharina Canzi, berühmte Sängerin, fol. 
2) Die Darstellung im Tempel, nach Fra Bartolomeo, fol. 
Dieses Blatt bildet das Gegenstück zur Madonna cli S. 
 Sisto von H- Müller lith. 
5) Die Elxebi-echerin, nach Titian, fol. 
Schwcmer,  Maler und Lithograph zu Berlin , ein jetzt leben- 
der Künstler. Ermalt Genrestücke. Eines derselben hat er 13115 
auch lithogrnphirt, unter dem Titel des treuen Wächters. Es stellt 
ein Mädchen mit einem Hunde auf dem Sofa dar, gr. 4.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.