Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Santi, Antonio - Schoute, Jan
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1790505
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1791174
SaWP 1 
Suwialoff, 
Theodor. 
55 
einer sitzenden 
Geld reicht. S. 
Ein Mann in spanischer Tracht vor 
stehend, wie er Ihr mit der Rechten 
fec. C- Dankerts exc. fol. 
Dame 
Saury 
28) Eine Folge von 6 nnmerirten Blättern mit Banernscenen, 
deren lnhalt wir nicht ganz kennen: a) der alte Bauer und 
sein VVeib mit dem Iiinde Nr. 4.; b) die Schlittschilhliiul'et' 
Nr. 5.; zwei Bannern und eine Bäuerin beim Kartenspiele, (In. (i. 
29) Eine Folge von 16 kleinen Blättern. wclchedie Sitten und 
Gewohnheiten der llnllänrler wvrstelleti, mit der Benennung 
in ihrer Sprache. Diese Darstellungen kommen von zwei 
grussen Platten, mit S. Snvry exc. bezeichnet. Jedes Bild 
ist 2 Z. huch, und 1 Z. T L. breit. 
50) Eine Felge von 51 Blättern mit dem Titel: Jan van der Veeifs 
Zinnebeltletl olt Adams Appel. Atnstertlatn 10,42. Sal. Snvry 
sc. Jedes dieser geistreich" geiitzten und seltenen Blätter hat: 
unten zwei franziisisclte Verse und auf der Rückseite Text. 
14.47.. 1 L., 13x25 z. 
31) Eine Folge von 17 Darstellungen aus Ovid's Verwandlungen, 
nach Cleyn. Diese Blätter legt Rost dem Savry bei, wir fanv 
den aber ausscrdetn keines derselben erwähnt. 
 32) Frauen in reicher brabantiscber Tracht. nach Th. van Hals 
mathrt, 6 schunelilütter, die an Hullafs Trachten. erinnern,3. 
55) Eine Felge von 12 Blättern mit holländischen Bauern und 
einzelnen Figuren, nach P. Qunst. Auf dem Titelblatte sieht 
man eine Frau bei zwei sitzenden Bauern. und eine Fleder- 
maus, nebst der Inschrift: 'l"leven dir booren etc. S. Sa- 
very sc. 8. 
 Diese Blätter wurden auch copirt. 
3.1) Die fiinf Sinne, nach Peter Qunst, einzelne Figuren. Auf 
dem Titel ist ein Narr mit dem Zettel: Vif Sinen te coop. 
Sal. Savcry exc. 8. 
55) Eine Folge von 6 kleinen grottesken Figuren mit Unterschrif- 
ten. Auf einem Steine links: Jan-Hegels Cumpagne 1638. 
S. Savry. Geistreicb radirte und seltene Blätter. 11. 2 Z., 
Br. t Z. 8 L. 
56) Eine Folge von 16 Blättern mit verschiedenen Thieren, je- 
des in lmlliixitlischer Sprache benannt. Das Titelblatt, mit 
der perspektivischen Ansicht einer Stadt, hat auf einer Band- 
rolle die Worte: _Warantie der Besten. Es ist: mit S. Savry 
exc. bezeichnet, (In. 8. 
5?) Eine Folge von 7 Blättern mit verschiedenen Schiffen, Fast 
alle mit ihren Namen bezeichnet. Sechs dieser Blätter sind 
mit Sei. Savry fee. et exe. signirt, nur Nr. 2. mit J. V. Via- 
nen fee. Diess ist ein grosses Kriegsschiff mit Buchstaben 
und Numern , gr. ein. 4, 
aß) um Landschaften mit: liiihen auf der Weide, nach r. Pot- 
fßr. qu. 8. 
Solche Blätter werden ihm im Catuloge der Sammlung 
Cfitvuiti beigelegt. Vielleicht sind es jene drei Blätter, die 
wir_tm Artikel P. Potter XI. S. 54g erwähnt haben, als 
Thetle einer Folge von .1. Visschcr.  
SHWP,  , s. Sanr. 
Sawialoü, Thcßdors Maler, wurde 
ren, und an der Akademie claselbst 
19.10 in St. Petersburg gebo- 
zum Künstler heruugebikmlct,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.