Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Santi, Antonio - Schoute, Jan
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1790505
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1795587
496 
Schonmann. 
Schoonebeck , 
Adrian. 
UIIS 
Sßhßnmann, Maler zu Breda. ein jetzt lebender Künstler, der 
1841 bekannt wurde. Er malt Landschaften und Seestücke. 
SChOOGT,  van, Iiupfcrsteclner, ein unbekannter holländischer 
Künstler, der vermulhlich in der zweiten [iailfte des 17. Jahrhun- 
(lerts gelebfhat. Im FrenzePs Calalog den Sammlung des Grafen 
Sternberg-Manderscheid wird ihm folgendes schöne. ganz im Cha- 
rakter von Puntius und Vorstermann gestocbenes Blatt beigelegt, 
1) Der heil. Dominlcus, rechts zwei Engel, welche eine Waage 
mit Blumen und Früchten halten. Nach J. van Evel, mit 
Dedication an Franz van der Böurck, gr. fol. 
SClIOOf, Gcrard, Maler, der Väter Rudolplfs, lebte in Antwerpen 
und kommt da' 1587 im Verzeichnisse der Bruderschaft des hßiL 
Lucas vor. Aussordem wird er nicht genannt. Vielleicht werden 
seine Gemälde anderen Künstlern zugeschrieben, oder sie sind zu 
Grunde gegangen. 
SChOOf, Büdßlf, Maler, arbeitete um 1615 
unbekannt. A. de Bie war sein Schüler. 
in 
Paris, 
aber 
ist 
fast 
SChOOLE, Hendrick, Blumenmaler, war "Schüler vonnD. de Hecm, 
und haue den Ruf eines geschickten Iiunstlers. Bluhte um 103m 
blühte 
Bilder. 
801100110, A. G. VGU, Maler von Amsterdam, 
Er malte Landschaften und Marinen, geschätzte 
11m 
1820. 
SCIIOOUQbCCli, Adrian, Iiupferstecher und Buchdrucker zu Am, 
sterdam. war Schüler von B. de Hooghe und Nachahmer tlesse]- 
hen. Fr ratlirte mehrere Blätter im Geschmaelie desselben, ist aber 
inder Zeichnung noch manierirter. Doch hat er auch einige in- 
tcressante Blätter geliefert, besonders in schwarzer Manier, die 
zu den Seltenheiten gehören. Bei ihm gedruckt ist Smids Pic- 
tura loquens 1695, worin auch Blätter von Schoonebeclt sind. SP5- 
ter ging er nach Moskau, wo er für die Geschichte der Bitter- 
orden. die in slawischer Sprache erschien, mehrere Althildunggu 
lieferte. Auf einigen seiner Blätter steht der Name des I-iünstlcrs 
auf anderen die Zeichen A. S. Starb in Moskau um 1714. ' 
1) Leopold I. zu Pferde. Ex inventione Adriani Schooneheek 
Amstelodami. Sehr gutes Schwarzhuns-tblatt. H. 15 Z. 6 L_, 
Br. g Z. g L. 
2) Ein Militiirsmann mit dem Hute auf dem Kopfe, die Zei. 
tung lesend, worüber er sich ergötzt. Im Grunde ist eine 
Draperle. Rechts unten steht Sehounebeclüs Namen. Schwarz- 
 ltunstblatt. H. 9 Z. 4 L., Br. 6 Z. g L.  
5) St; Ignatius de Loyola, stehend in ganzer Figur mit Ileili- 
genschein, den Blick nach dem Namen Jesus gerichtet. Nach 
P. P. Ruben's Gemälde in derulesuslsirche zu Antwerpen. 
Unten linlsrist das Zeichen A. S. 11.82.11 L. , Br. 621.1 L, 
Dieses Schwarzhunstblntt kannte Basen nicht. B. Weigel 
werthet es auf 1 '1'hl. 18 gr. 
lt) Das Bildniss von Gilbert Burnet, mit dem Namen Scheune- 
 beclss. Von Füssly cawähnt, ohne Beisatz, obin schwarzer 
Manier gestochen oder radirt. 
5) Die Ankunft der Bevollmächtigten zum Friedens-Cßngresse 
zu Neubourg bei Bystviclt, 1697 radirt, qu. fol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.