Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Santi, Antonio - Schoute, Jan
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1790505
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1794613
Schnitzler , 
Michael. 
Sohn orr 
Carolsfeld. 
399 
noch thun, wo es ihm nicht vergönnt ward, in den Abendstunden 
die Akademie zu besuchen. Das Weiumiillefsehe Theater sollte 
jedoch bestimmt seyn, ihn in das Fach der Bühnenmalerei einzu- 
führen, welches er jetzt, einige Unterbrechung abgerechnet, nie 
mehr verliess. Nach der Einäiseherung dieses Theatefs wurde er 
für das Isartheater und für das alte königl. Hoftheater vielfach in 
Anspruch genommen. so dass zuletzt seine Gesundheit schvvanhend 
wurde, und er sich von diesem Geschäfte zurückziehen musste. 
Jetzt versuchte er sich in allen Fächern der Malerei, und arbeitete 
auch einige Zeit in der lt. Porzellanmanufactur, wo die von ihm 
bemalten Gefi-isse besonderen Beifall fanden. Der König Maximi- 
lian fand an einem liruge, auf welchen eine Ente gemalt war, 
grosses Vergnügen. Schnitzler arbeitete zwei Jahre für die ge- 
nannte Anstalt, endlich aber berief ihn die künigl. Hoftheater-In- 
dentanz neuerdings, da das neue liünigl. Theater mit Decoratio- 
nen versehen werden musste. Um diese Zeit machte Sehnitzler 
auch die ersten Versuche in der Thicrmalerei in Oel, und  diese 
bilden im Lehen des Künstlers gleichsam eine neue Epoche, da 
sie ihm den Weg zu seinem Ruhme zeigten. Das eine dieser Bil- 
der stellt einen getiidteten Fuchs nebst mehreren Vögeln, das 
andere einen geschossenen Nussheher, Neuntiidter, einen Eisvogel 
und einen kleinen Geyer dar. Jetzt hatte Schmitzler in diesem 
Fache bald Ruf erlangt, und der höchstselige König Maximilian 
kaufte mehrere seiner Thierstüelte. Auch andere hohe Herrschaf- 
ten sind im Besitze von Gemälden dieses Meisters, die im Allge- 
meinen nicht sehr zahlreich sind, da der Künstler auch noch im- 
mer mit der Biihnenmalerei sich befasst. Er ist königl. Hofmaler 
und als solcher verpflichtet für das Theater im Fache der 
Landschaft zu malen, wofür ihn das Publikum mit Beifall lohnte. 
Seine vorzüglichsten Oelrnalereien, in Thierstücken, in Stillleben 
befinden sich in den Gallerien zu Schleissheim, Berlin, Dresden, 
in der herzoglich Leuchtenbergßchen Sammlung u. s. w. In der 
notieren Zeit kaufte König Ludwig ein Gemälde dieses Meisters, 
welches Ilebhühnr-r vorstellt. Es wird der Sammlung von Bildern 
berühmter lebender lYleisters einverleibt. Schnitzler's Gemälde 
zeichnen sich durch Naturwahrlteit und meisterhafte Behandlung 
aus. Die Singvögel, das Federwild und einige Hausthiere können 
wirklich nicht mit griisserer Meisterschaft dargestellt werden. Auch 
seine Zeichnungen in Aquarell sind trefflich. 
"schnltzler, königl. preußischer Ingenieur-Hcmptmann und Archi- 
tekt. ein jetzt läbcnder liiirlstler, der uns aber nach seinen Le- 
bensverhältnissen nicht bekannt ist. Er haute 1845 die Capclle auf 
Stolzenfels im gothisclmen Style. 
Schnobel, JOlHlnFl, Maler von Stralaonitz, hatte um 1650 in ßüh- 
men den Ruf eines tüchtigen liiinstlers. Im Jahre 1952 wullte er 
das Mai-ienbild vum heiligen Berge eupiren; allein es gelang iluu 
nicht. Vergl. B. Balbixi Diva Muutis Saucti p. 462. 
SCllnÜedt: Carl LüdWlg, Hufmalcr des Fürsten von Anhalt 
(Jöthen, blühte um die DrIitte des 18. Jahrhunderts, Er malte 
meistens Bildnisse. Sysang stach zwei solche von Anhnlüsclieil 
Fürsten. _ 
Schnorr von Carolsfcld, Johann Veit, gßwöhnlich Veit um 
genannt, Qirektnr der Alsadcnxie der bildenden Künste in Leipzig, 
wurde 170:; zu Schnceberbg gcburcn, wu sein Vater Iäülhsherr und
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.