Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Santi, Antonio - Schoute, Jan
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1790505
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1794319
Sclnnidtner. 
Schmidtnler, 
Georg" 
Melchior. 
369 
und Modernisirung von alten Gebäuden. In letzterer Hilßicht 
wurden mehrere Hiiuser ihrer alten Zierden beraubt, was freilich_ 
gewöhnlich auf Rechnung der Bauherren gehen dürfte. Schmidt- 
ner liebt vor allen den römisch-griechischen Säy]. In diesem ist 
auch seine Spitallxirche in Weilheim erbaut. 
Schmidtner ist gegenwärtig königl. Regierungs-Bauinspektor in 
Landshut. 
Schmidtner , 
auch 
Schmiedtnev. 
Schmitlncr und 
Sßhmied, s. Schmidt. Unter 
und Schmied eingereiht. 
diesem Namen 
wir 
haben 
die 
Schmid 
Schmlcdsberg, IJLldWlg, lsönigl. preussischer Ingenieur-Offizier, 
zeichnete verschiedene mnlerisch-architektonische Ansichten. lm 
Jahre 1832 sah man vun ilnn auf der Berliner liunstausslelluug 
drei colorirte Zeichnungen, welche den im J. 12:13 gegründeten 
Dom in Cüln vorstellt, in seinem Zustande von Unterbrechung 
des Baues in der ersten Iliilftc des 10. Jflhfhullflßrß bis zur Wie- 
derherstellung seit dem Jahre 1821- Lilhugrnphirt und culurirt 
kennen wir von ihm das Schloss Fischbach. 
Schmierlecke, Friedrich August, Mayer , geh zu Leypüg 
178.1, war in Dresden Schüler von E. Sclieuau, lund stand später: 
unt_er Leitung des Professors Schnorr in Leipzig. Er malte mei- 
stens Bildnisse in Miniatur. 
Sßhmlßdler, Miniaturmaler, hatte in der ersten Hälfte des jgJahr- 
hunderte Ruhm. Er arbeiteten: um 1820 in Breslau, und. dann 
auch in anderen Städten. Seine Werke bestehen in Bilclnissen, 
die sehr gerühmt wurden.  
SChlTllCdlßln, Johann GOUIfPIBd, Architekt, erbaute in der er- 
sten Ißlälfte des 18. Jahrhunderts in Leipzig mehrere Gebäude, die 
damals zu den schönsten rlex- Stadt gezählt wurden. Als sein 
Hauptwerk erklärte man das 1750 crbauteßievvandlhaus. [In Jahre 
1749 baute er den Tliurm der St. Juhzinneslairche. dann das soge- 
nannte Kloster, den l'iochs-Hol' u. a. Starb zu Leipzig als des 
Ilathes Ober-Voigt 1755 im OOXJahx-e. 
Sysang stach auf 5 Blättern den Plan des Iiuch  Hofes. Bur- 
ningruth stach 1756 das von llausmunn gemalte Bildniss des 
Meisters. 
Sehmiedtmer, Georg Mclchior, Mnler von Augsburg, bildete 
sich in Italien und verweilte da 15 Jahre. Nach seiner Rückkehr 
malte er verschiedene Aliarbilder, öfters in Gemeinschaft mit J. U. 
Sfihönfeld- In der Kirche zu Neustift bei [Preising ist von ihm 
der Einzug Christi in Jerusalem, in der ehemaligen Jesuiteuliirchc 
zu Strßubing die Himmelfahrt Mariä von 1683, im Dome zu Augs- 
bupg {lie Verklärung Christi u. s. w. In den liirchen _dieser 
Stadt sind noch andere Altzirgemiilde dieses Meisters iindnn den_ 
Sammlungen zerstreut finden sich Zeichnungen, gevfohnhch auf 
grauliches Papier und inii Weiss gehühr. Siarh  
Lipuwsl-iy nennt diesen Meister Schinidimer._ Er ist wahr- 
scheinlich auch jener J. M. Schmiiner oder Schmidlrier, V0" Vifßi- 
Qhcxn E5551); sagt,_B- Iiilian habe nach seiner Zeichnuugneine 
bayerische Prinzessin auf dem Throne gestochen , wie ihr Eruchte 
und Wilrlprel gebracht Wühlen- 
Naglefs 
Iiiinstlcr-Lex. 
24
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.