Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Santi, Antonio - Schoute, Jan
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1790505
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1790935
Sart, 
Franz 
Sartor 
oder 
Sarter, 
Johann 
Jakoh._ 
31 
Sart, Franz du, Bildhauer, aus clerGrafschaft Hennegau gebiirtig, 
bildete sich in Rom zum Künstler, und erhielt rlzr den Bentnamen 
Wallon. Hierauf trat er in Dienste Cnrl I. von England, der 
durch ihn mehrere antike Statuen reslauriren liess, beim Ausbruch 
der Bürgerkriege begab er sich aber von London nach dem Hang, 
wo er für den Garten des Prinzen von Oranien mehrere Statuen 
nusführte. lm Jahre 1651 verfertigte er hier auch die Statue des 
Churfiirsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg. Auch Medail- 
len soll dieser Künstler gefertiget haben. 
Walpuole lässt ihn 1662 in England sterben; allein es ist 
nicht bekannt, dass F. du SarL zum zweiten Male dahin gereist. 
Sart, Jühilnh du, heisst bei Vasari und 
und Architekt aus Nymegen, der um 
weiter nicht bekannt. 
Guicciardixwi ein Bildhauer 
1560 geblüht hat. Er ist 
Sarter , 
Sartor. 
Sarti, EFCOlB, Maler, genannt Muto di Fiearolo, weil er von Ge- 
hurt aus stumm war und in Ficarolu (1593) geboren wurde. Sein 
Meister war lppulito Scarsellino, welchen auch Sarti nnchahmte, 
wie aus den noch von ihm vorhandenen Bildern ersichtlich ist, 
In der Salsristei v. S. Silvestro zu Ferrara ist ein historisches Bild 
von ihm, und in den Palläislen claselbst findet man Bildnisse, 
tlieilweise in Aquarell. Das Geburtsjahr dieses Künstlers ist un- 
bekannt. 
SZITÜ, AHtOTllÜ, Maler von Jesl im Iiirchenslaate 
Er malte historische Darstellungen, deren man 
Baldassini erwähnt solcher in der Geschichte von 
blühte um 1600. 
in liirchen sah. 
Jesi. 
Sarti, SCbEISÜEIDO, Bildhauer, genannt Rondelone, arbeitete 111 
Bologna, wahrsclmeinlich im Jahrhunderte des Ascuso in der ersten 
Hälfte des achtzehnten, der seiner im Passagiere dissingennatr; er- 
wähnt. In St. Maria delle Grazie ist die Statue der heil. Maria 
del Carmine von ihm. 
Sarti, Giovannmi, nmgr 1.151 Rom, ein jetzt lebender Künstler. Er 
malt Bildnisse und lnstorlsclxe Darstellungen. _Dann bekleidet er 
auch die Stelle eines Professors an der Alsarlemln von S. Luca. 
SQTIO, AD ÖTCH dCl, berühmter Maler, s, Vannuchi, den Famiß 
lignnaynen desselben. Den Beinamen del Sarto hatte er, weil sein 
Vater Micliel Angele ein Schneider waar, und dieser war früher 
und ist jetzt der gewöhnlicherc. Er selbst _nennt sich Andrea Va- 
nucchi, Andrea d'Agnolo, Andrea (ll Michelagnulo Vannucchi, 
Andrea cllägnulo del Sarto. Auf dem Bilde der Madonna di S.. 
Francesco und der Pieta in "Wien steht And. Sar. Flo., und sein 
lVlonogramm ist ein mit einem A. gelareuztes V. Auch der Buch- 
staben A. S. bediente er sich zur Bezeichnung seiner VVerl-te. Wer 
vorläufig Ausfiihrlicheres über diesen Meister wissen will, s. A. 
Reymunfs Werk: Andrea del Sartu. Zeipzig 1855- Diese Bio- 
graphie liegt unserm Artikel unter Vannucehi zu Grunde, wobei 
aber auch die späteren Notizen bei Passavant, Waegen u. a. be- 
riiclssichtiget werden. 
Sartor 
oder 
Satter , 
Johann 
Jakob , 
liupferslc eher , 
arbeitete
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.