Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Santi, Antonio - Schoute, Jan
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1790505
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1793787
S  1 
Georg 
Friedrich. 
102) Riegerin, Magdalena Sophia, geb. Nitschin. Fiedler. 
inx. fol. 
P Dieses Blatt wird im Richter-keimen Cabinet dem G. F. 
Schmidt beigelegt. 
193) (J. 22). Rousseau, Jean Baptiste, Brustbild mit Perü- 
cke, der Kopf in g;- Ansicht, in ovaler Einfassung. J. P. Sau- 
vagc pinx. G. F. Schmidt sculps. Ohne Jahr (1757  59!- 
Dieses Bildniss stach er für Odieuvre's Europa illustre. H. 
5 Z-, Br. 5 Z. Ö L. 
Die Abdrücke vor der Schrift sind selten. 
104) (J.  Rou sseau,.lo an n es Baptista. Nilmümlß 167081201 
Kniestiicls vor dem Tische sitzend, die Feder in der Linken. 
J. Aved pinx. G. F. Schmidt sculps. Dieses sehr seltene 
Bildniss stach Schmidt in Verbindung mitWille fur die Oeu. 
vres de Rousseau. 5 tom. Bruxelles 1745- H- 11 Z. 1 L., 
Br. 7 Z. 11 L. Sehr selten. 
105) (J. 132.) Salimbeni, Sänger, Profilkopf nach rechts in 
 ovaler Einfassung. Der Name Salimbenfs ist mit griechi- 
schen Charakteren geschrieben. Unten im Bande: G. F. 
Schmidt ad vivnm delin et sculps. Berolini 175i. Schmidt 
radirte dieses Blatt als Gegenstück zum Bildnisse AlgarottYs. 
 
106) Salticoff, Pierre Simeon, Grafvon, ein grosses und 
schönes Bildniss nach Roturi, welches grösstentheils von 
Schmidt gestochen ist, obgleich es den Namen von D. Ge- 
rassimolf trägt. Sehr selten. 
107) (J. 32). Sanadon, Noel Etienne, de laCornp. Jesus etc, 
Büste nach rechts in ovaler Einfassung. Oars delin. G. F, 
Schmidt sculps. H. 5 Z., Br. 5 Z. 6 L. S. auch Per-e 
Daniel. 
Schmidt stach dieses Blatt um 1755 für Ollißuvrß- Des- 
rochers copirte es für seine Sammlung von Bildnissen be- 
rühmter Männer. 
Die Abdrücke vor der Schrift sind sehr selten. 
108) (I. 39.) Scarlati, Constantinus, Moldaviae Prin. 
cep s, halbe Figur nach links, in Nationaltracht mit grossem 
Barte. G. F. Schmidt sculps. Parisiis. Schmidt stach dieses 
Bildniss 1'257 - 1759. Es ist eines der schönsten Blätter 
des lileisters. aber äusserst selten. H. 11 Z. 2 L., Br. 3 Z, 
1 L. Bei Weigel 5 Thl. 
Es gibt eine Copie von Petit, mit dem Motto: Regiflcos  
amore. 8. 
109) (J. g). Scarron, Paul, Büste nach rechts, der Kopf in 
gAusicht nach links. Boizot deL; dann (las Monogramm G. 
F. und 5'" sculps. Ohne Jahr (1756). H. Ä. Z. 11 L., Br. 
5 Z. 5 L. 
I. Vor der Schrift, und ohne Odieuvrds Adresse. Sehr- 
selten. 
II. Mit derselben.  
H0) Schmidt, J. Ch., Archidiacon etc. Denn! 1754- C- Lu- 
Scheivslsy pinx.  Dieses Blatt erklärt Heineclie als Arbeit 
uusers liüxistlers. 
111) (J. 153). Schmidt, Georg Friedrich, das eigene Bild- 
niss des liiiixstlers, in der Weise Rembrandt? rälllrl. E;
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.