Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Santi, Antonio - Schoute, Jan
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1790505
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1792868
Schiclonc, 
Bartolrnncn. 
zen Figuren. Maria hält das liind auf dem Schonss und John". 
nes weint, weil ihm dasselbe das [Kreuzchen genommen hat. Ju- 
sßph reicht ihm desswegen einen Apfel. In kleinem Furlnaie ist 
das zweite Bild, eine Ruhe der heil. Familie auf der Flucht in 
Aegypten. 
Unter den nach diesem lYIeister gestochenen Blättern heben 
wir folgende heraus: 
Die heil. Familie, Maria links sitzend mit dem liinde auf dem 
Schoosse, hinter ihr Joseph. recht:- Juhannes. Geistreich radirt 
von Sistu Badaltschio in Schid0ne's iVlanier, ohne und mit der 
Adresse llossfs. Es gibt auch eine flüchtig radirte Copie ilieses 
Blattes.  
Maria mit dem Iiinde sitzend, vor ihr Johannes mit dem Iireule 
kniend. Von einem neueren liünstler C, S. gestochen, ltl. ful, 
Maler amabilis. Gest. von Persichini. 
Maria und Joseph ein Bnch haltend, worinnen das Jesuslgiud 
liest. Das Bild der Galleric Orleans, von liomanet gestochen. 
Madonna mit dem Iiinde. Ex musaeu Smn. du Buis, Londini, 
Gest. von J. Smith. 
Eine heil. Familie mit sechs Figuren, gest. von Lorenzini. 
Dieselbe Darstellung lilelllßl", gest. von Leronge und Langloi5_ 
Christus bei den Jiingern in Emaus. Das Bild der Gallurig in 
VVien, gest. von A. Leieher. 
 Eine heil. Familie mit halben Figuren. Radirt von Langenhöfel, 
Die Ruhe der heil. Familie in einer Landschaft, das Bild in 
Paris. Gest. von Chataigner und Niquet. 
Christus zum Grabe getragen. Das Bild im Louvre, gesi, von 
Godefroy und Langlois jun. 
Christus am Grabe, wvahrscheinlich das Bild in Parma. Gest, 
von J. Fischer für das Mus. Napoleon. 
Die hiissende Magdalena mit zwei Engeln, der eine mit dem 
Schatzliästchen. Gest. von P. Bettelini; ferner von J. Pavon. 
Der verwundete St. Sebastian. Gest. von C. Macret. 
Die Charitas mit drei Bettelhindern , das Bild in der Gallerie 
zu Neapel, gest. von J. Perini, fol. Es gibt davon eine lslcine 
flüchtig radirte Copie. Auch D. Cunego stach eine Charitas. i 
Zwei Iiinder mit der Lerntafel, halbe Figuren: Imprimis w, 
nerare Deos. Das Bild in Neapel, gest. von R. Strenge. 
Zwei sich umarmende liinder. Das Bild in der Gallerie zu 
Turin. Gest. von T. Baggio für K. (l'Azeglio's Galleriewerk. 
i 
Gori behauptet, dass Scliidone selbst drei Blätter radirt habe; 
allein es findet sich nur ein einziges, so dass also Guri's Angabe 
nicht richtig zu seyn scheint. Bartsch behauptet auch geradezu, 
dass Schidone nur ein Blatt radirt habe, kein" aber 319589 nur in 
einem einzigen Abdrucke. 
Die heil. Familie. Maria hat _das ein Kreuzchen haltende 
Kind vor ihr auf dem Tische sitzend. und wendet den Iiupf 
nach Joseph, welcher rechts Worte an sie zu richten scheint. 
Beide sind nur in halber Figur dargestellt. Llßßiä unten 
stelil: Bart. Schidono inv.et fec. H. 5 Z. 9 L., Br. 4 Z- 10 L. 
I. Vor der Adresse des Iiunsthiindlers Bossi. 
II. Mit rlerAdrcsse: Gio. Jacomo Russi forinis", Romae alla Pace. 
B. v. Stengelschc Aulition 1 fl. 6 kr.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.