Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Santi, Antonio - Schoute, Jan
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1790505
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1791800
Schaeuffelcin , 
Haus 
Leonhard. 
muschellörmigen Nische sitzt ein wcinentler Engel. Unten 
ist ein verzierter Fries mit zwei Engeln und dem Zeichen 
und der Sehaufel. H. QZ. , Br. ÖZ. ÖL. Bei Weigel 1 Thl, 
97) (B. 49.) Der ewige Vater mit Sceptcr und Kugel in einer 
Glorie sitzend. Links unten das Zeichen. H. 5 1.. g L., Br. 
2 Z. 5 L. 
Dies ist der Titel zu einem Gebetbnche mit Vorstellungen 
der Sakramente und der Leidensgeschichte. 
Q8) (B. 51.) Das jüngste Gericht, der Heiland oben in einer 
Glorie sitzend, unter ihm die Heiligen kniend etc. Link; 
unten führt ein Engel die Frommen zum Himmel, und recht, 
ein anderer die Bösen in die Hölle. In der Mitte unten da; 
Zeichen. H. 8 Z. 7 L., Br. 5 Z. g L. 
99) (B. 37.) Das jüngste Gericht. Unten in der Mitte das Zeichen_ 
Aus: Der Teutsch Cicero. Augspurg 1554, kl- ful- 
Heilige und andere religiöse Darstellungen. 
100) Darstellungen der Sakramente, wahrscheinlich 7 Blätter, ölig 
zu einem Gebetbiichlein gehören, dessen wir oben unter den 
Werken mit Blättern von Schüufclein eru-ühxit haben. H. 2 Z_ 
8 L., Br. 2 Z.4 L. 
101) (B. 36.) Johannes Capistran fordert in Nürnberg in einer 
Predi t auf, die Karten und anderes SFielwerk nu verbren- 
nvn. gLinks unten das Zeichen. Schlec it ausgefuhrtes Blatt, 
H. u. Br. ß Z. 5 L. 
Im Wiener Kupferstich-Cabinet ist ein Abdruck, wo diese 
Geschichte. welche sich 1452 zutrug, geschrieben steht. An_ 
tistes Veith besass einen ähnlichen Abdruck mit der ge_ 
schichtlichen Notiz. 
102) (B. H2.) Ein Mann vor dem Crucifixe betend. H. 3 Z_ 
n L., Br. 3 Z. 7L. 
Aus J. von Leonrodl's Ilimmelwagen. Augsb. 1517- 
103) (B.  St. Peregrin und Sebastian. In der Mitte unten 
das Zeichen, rechts oben die Jahr-zahl 1510. H. 8 Z. 5 1h, 
Br. 5 Z. 3   
104) Die heil. Barbara, sitzend nach llllliä, mit dem Kelche. 
links vorn der Thurm. Copie nach Dürer. B. App.  
9.181. H. 3 Z. g L., Br. 5  u L. 
105) Die heil. Catharina im Profil nach rechts, sitzend init dem 
Buche, neben ihr Schwert und Bad. Das Gegenstuek zum 
obigen.  
lm ersten Drucke haben diese Blätter Dürer's Zeichen nicht 
106) (B. 58.) Die Marter der heil. Cnthnrina. Links unten das 
Zeichen. H. 8 Z. 5 L., Br. 5 Z. 8 L- 
107) (B- 59.) St. Veroniha mit dem Schvveisstuche, in einer NL 
sche mit Einfassung. Zu den Füssen der Heiligen das Zei. 
chen. H. 10 Z. 7 L., Br. 3 Z. 
108) Der Evangelist Lucas. Unten links das Monogramm. qu. 3, 
109) (B- 48.) St. Sebastian und Bochus. In der Mitte unten da. 
Zeichen. H. 5 Z. 8 L., Br. 2 Z. [4 L. 
110). (B. 45.) Die 12 Apostel in einer Gruppe. In der Mitte u"- 
teu das Zeichen. H. 5 Z. Q L., Br. 2 Z. 5 L. 
Zu einer Folge, B. 42  49.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.