Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1785371
Kuss, 
Leander. 
Bussel, 
Theo dar. 
81 
28) Alexander vor Diogenes im Fasse. Erfunden und geätzt von 
K. Russ, gr. qn. fol. 
29) iVIarcus Curtius verschmäht die Geschenke der Samniter. H. 
Russ, VVien 1805, kl. fol. 
39) Ungarn, Böhmen und Bayern kündigen 1246 beim Siegesie- 
ste in Nc-ustadt den Herzog Friedrich von Oesterreich den 
Krieg an. Gemalt und geiitzt von Carl Buss, gr. qu. fol.  
51) Drei Soldaten sprechen einem Alten auf dem 'I'udbette zu. 
K. Huss, 1812, gr.  
32) Die Aldobrandinische Hochzeit, nach dem berühmten antiken 
Gemi-ilrle und Meier's Zeichnung radlirt, s. gr. imp. qu. fol. 
Es gibt Aezdriicke und schön culorirte Exemplare. 
RUSS, Leimder, Maler und Sohn des Obigen, genoss den Unterricht 
seines Vaters, uiid machte dann in VVien seine akademischen Curse 
durch. Später besuchte er zur weiteren Ausbildung Italien, brachte 
einige Zeit zu Venedig und in Rum mit dem Studium der berühm- 
ten Werke früherer Schulen zu, und machte bei dieser Gelegenheit 
auch viele andere Studien, die er in eigenen Coinpusitionen be- 
niitzte. im Jahre 1833 unternahm er mit Prokesch von Osten eine 
Reise nach der Levante, wo sich ihm ebenfalls viele interessante 
Darstellungen bülßn, 11ml somit sind seine Bilder sehr mannigfal- 
tig. Anfangs wendete er sich wie der Vater dem romantischen Mit- 
telalter zu, in der letzten Zeit aber verband er damit auch den 
Kreis der späteren Geschichte und der Gegenwart. Seine VVerl-ie 
sind bereits zahlreich. Im Jahre 1836 malte er im höheren Ant'- 
trage ein grosses Bild aus der zweiten Belagerung YViens durch 
die "Türken. Das Bitd seines Rauhritters hat er selbst lithographirt, 
für das Album des fiunstvereins 1844, gr. fol. 
Russ geniesst im Vaterlande bedeutenden Piul". Seine Gemälde 
 befinden sich im Besitze seiner kunstsinnigen Erzherzoge, und in 
jenem der übrigen Grosssn des Reiches. 
BUSS, Clementme, Zeichnerin und Malerin zu YVien, rlie Torh- 
ter des Custos Carl Russ, entwivluelte schon frühe xlJlSClllßllGUeS 
Talent zur Iiunst, und daher pflegte der Vater selbes mit besonde- 
rer Vorliebe. Sie hat sich durch schöne Zeichnungen Ruf erwor- 
ben, die meistens in heiligen Darstellungen bestehen, besonders 
dem Kxeise der Madonna und dem Jugenrlleben Jesu entnommen 
sind. Einige sind auch gestochen, von Axmann die Madonna mit 
dem Iiincle , ein schönes Andachtsblätlchen.  
RUSS, Igllaz, Maler und Bildhauer, geboren zu Trautenau in 
Böhmen 1756, liess sich in Prag nieder, und gründete da den Ruf 
eines guten Künstler. Er malte Bildnisse und Thierstiiclte. Starb 
um 1810.   
RUSSHgIIOIEI, -C8I'l0 AYIIOIHO, Iiupferstecher, war in der ersten 
Hälfte des 15. Jahrhunderts in Bologna thätig. Er stach, nach Bnsan's 
Versicherung, eine Folge von Ülfheaterdecoraliunexi und Perspektiven. 
Russül ; ThCOClOP- ein englischer Bilrlnissmaler, wurde 1614 gfrbw 
ren, und von C. Janscns, seinem N-Hxwaxitlten unterrichtet, welchen 
er aber später nicht mehr zum VOTbllllO nahm. Er studirte jI-lzt Jie 
Werlse van Dyclfs, unrl ahmte (liescn täuschend nach. Von seinen 
Arbeiten sah man in VVindsor, in VVarwicla-Castle und im (Libi- 
nette der Herzogin von Argyle. Die Grafen von Essex und Hol- 
land beschäftigten ihn ebenfalls, allein sein leichtfertigen Wßleß 
war ihm später sehr hinderlich.  
IYagZerÄsHrlinstler-Lex. Bd. XIV. 6
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.