Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784580
Rubiales , 
Miguel 
Bubira , 
Josef 
Gemälde aus. In S. Spiritio in Sasso setzt Vasari die von Ilubia- 
les gemalte Bekehrung des Saulus selbst einem Bilde SalviatPs 
gleich, nämlich der Heimsuchung Mariä, welche (lieser Meister 
aselbst malte. Dann half er mit Gaspar Becerra, welcher 1555 
nach Spanien zuriiclikohrte, auch dem Vasari an einigen Bildern; 
diese freundschaltliche Theilnahme an fremden Werken ist aber 
Schuld. dass nur äusserst wenige eigene Compositionen von ihm 
vorhanden sind. Demohngcachtet war sein Huf in Rom allgemein. 
im Vaterlande aber kannte man ihn wenig. Dr. Vulvercle nennt 
ihn in seinem Werke über Anatomie neben Michel Angele als den- 
jenigen Iiiinstler, der in der Anatomie vollkommen erfahren war. 
Bubiales ist wahrscheinlich auch in Italien gestorben. Bermudez 
konnte in Spanien keine Spur von ihm entdecken. 
Bublales, Mlgllßl de, Bildhauer, wurde 1642 zu lWIadrid gebo- 
ren, und von Pedro Alonso unterrichtet. Er hatte den Ruf eines 
tüchtigen Künstlers, den er durch nnehrere schätzbnre Werke ver- 
diente. In St. Thomas zu Madrid ist eine Hreuzabnehlnung von 
ihm, und in anderen Kirchen sind schöne Statuen, deren Palomino 
etliche nennt. Starb 1702. 
Rubin, Maler, ein böhmischer 
von 1548 vorkoznmt. 
Künstler , 
der 
in 
einem 
Protokolle 
Piemont, 
Bubini, Maler aus 
derici angibt- 
arbeitete 
um 
1650 in 
Treviso , 
wie 
BübiO , AUIODiO , Maler von Toledo, Schüler von A. Pizarm, wurde 
1645 an der Stelle des Juan"de Toledo Maler an der dortigen Ca- 
thedrale, eine Stelle, die er bis 1655 bekleidet. 
Bllblß, Maler , ein jetzt lebender italienischer Künstler, bildete sich 
um 1830 zu Paris, und brachte da auch die folgenden Jahre zu. 
 Rubin malt Sceneu aus dem Mittelalter, oder er nimmt das ita- 
lienische und französische Volksleben zum Gegenstand der Dar- 
t stellung. Doney stach nach ihm 1858 ein Bild, welches Maria 
Stuart 1m Schlosse zu Lochleven vorstellt.  
Bublra, D. Andres de, Maler von Escncena del Campo, War 
in Sevilla Schüler von Dominigo Martinez, nach dessen Entwür- 
fen er zahlreiche Bilder malte, hisFrancesco Vieirnlvon Rom nach 
Sevilla kam. Jetzt begab er sich mit diesem Meister nach Lissa. 
bon, und arbeitete auch da vieles unter dessen Leitung; allein 
diese Uebungen hatten für ihn den Vortheil , dass er bald nach 
seiner Rückkehr ins Vaterland den Ruf eines der geschicktesten 
Künstlerin Sevilla behauptete. Seine Hauptwerlse sind im Car- 
men Calzado, in der Capelle del Santissimo in" S. Salvator; und im 
Cullegium von S. Alberto, wo er die Luuetten malte. Dann {in- 
den sich von Hubira auch Br-mbocciaden, die besonderen Beifall 
fanden. C. Bermudez besass vun ihm die halbe Figur eines Gui- 
tarspielers, welche der ersten Zeit des Velasquez anzugehören 
scheint. Starb zu Sevilla 1700.  
Bublra,  JOSGf de, Maler, der Sohn des Obigen, geb. zu Se- 
villa 1747, war sich von semem dreizehnten Jahre an selbst über- 
lassen, nur auf das Copiren von Werken spanischer Meister, 
besonders des Murillo gewiesen. Ueberclless malte er kleine 
Bildnisse in Oel, Pastell und Miniatur, um seinen Unterhalt zu
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.