Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1785275
Bus eheweyh , 
Ferdinand. 
71 
tektonische Zvichnungen, nach welchen zu Perugia und anderwärts 
Gebäude errichtet wurden. Ein G. Ruscelli schrieb auch Anuum- 
tiunen zum Orlando Furioso. Venetia, Valgrisi 1558. Mit Holz- 
schnitten nach D. Dussi Ruscelli starb als Münch des Klosters 
Montecasinu 160-1 im O0. Jahre. 
BUSChGWEyh, Ferdinand, Zeichner und Hupferstecher aus Meck- 
 lenburg, ein in der Geschichte der neueren rleutschen Chalhugra- 
phietlxeriibhmtel: gllann, lag um 1803 inlährlm selineriqrStut-Vlien nbl; 
 und e a sie ann zur weiteren Aus ui ( ung naci ien, wo sic 
damals gein Verein von Künstlern gebildet hatte, welche _1.ur Restuu. 
ration der Iiunst den Impuls gaben. WVelehe Studien diese lVleister 
jener Zeit in Wien, und dann in Rom trieben, was sie hegmsterte 
und bewegte, ist aus den Biographien des P. v. Cornelius. Üver- 
heck u. a. bekannt, und an diese Männer schloss sich iu Rom auch 
liuscheweyh au. So wie diese. so richtete auch er sein Augenmerk 
auf die iVleister der vorrafaelischen Schule. und mehrere ihrer 
VVerke hatte sein Grahstichel der Iiunstwvelt tiiiher bekannt gemacht. 
Doch auch in "seiner Stichweise prägt sich der Charakter einer iil- 
teren Schule aus, indem er Marc-Anton zum Vorbildc nahm. Dabei 
befliess er sich der grössten Strenge in der Zeichnung. und suchte 
auf einfachem VVcge zu erreichen. was die Tiefe und lnnigkeit des 
Gemiiths seiner alten Meister und die ihnen gleichgesinnten neue- 
ren im Bilde dargelegt hatten. Ruscheweyh entwickelte dahei grnsse 
Meisterschaft inAnvwiendung der kalten Nadel, wohgi der Stichcl 
nur nachhilft. Unter den Werken, die ihn al gemein eknnnt mach- 
ten, sind die herrlichen Blätter mit Composittonen von Curnelitis 
aus Giithtfs Faust, ferner die Bilder von J. M. Wagner zu Schil- 
ler's eleusinischem Feste, die Blätter nach Overbecls vor allen zu 
nennen, und an diese reihen sich viele andere, die von keiner ge- 
ringeren! Bedeutung sind. Die griisste zänzahh entstand inlliorxi, 
wo der iiinst er eine an e Reihe von Ja rent äti war, unr noci 
gegenwärtig lebt. g g 
1) Pahst Urban L, Büste, einem BafaePschen Bilde in den Stan- 
zen entnommen, IBOÖ. fol. 
2) Bert. Georg. Niehuhr, Carstenii filius, xDitmars. I-Iolsatus. 
Brusthild nach J. Schnorr. Rom 1831, to   
3) A. von Oertzen, Grossh. Meoklenb. Strclitz. Staatsminister. 
Brusthild nach W. Un er 183-1. fol. 
4) Bildniss der Königin Eion Preussen, 1802 in Berlin nach 
Schroeter gestochen. 
5-) Das Bildniss des Königs von Preussen, nach demselben, in 
Berlin estochen.  
 Ü) ltuhensgund seine Frau, Protilbildnisse nach Rubens, 1805 in 
Wien cstuchen. 
7)'-Ein Biglclniss "nach Nantenil, Studium.  
   
8  g) Abraham und Moses, zwei kleine Blätter nach Angelico 
da Fiesole, ß.  
10) Die gefangenen Juden in Babylon: An den Wassern zu Ba- 
bylon sassen wir und weinten, wenn wir an Zion gedach- 
ten. Nach Bendemands Bild, 1852 im Besitze des Rheinisch- 
Westphiilischen liunstvereins, (lll. fol. 
H) Die Himmelfahrt des Elias, nach Overbeck, fol. 
I2) Diesselhe Darstellung 1850 verkleinert, qu. lt. 
15) 1335 zVuknder des Elisa mit dem schwimmenden Bei], nach 
ver ec  
14) Dieselbe Darstellung 1836 verkleinert, qu. 4-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.