Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1790313
Santi 
Rafael. 
575 
Arm nach oben "zeigend. Sehr frei aber studirt nach der 
Natur gezeichnet. H. 15 Z. 5 L., Br. g Z. 5 L. Ging aus 
den Sammlungen Richardson. B. West, J. Barnard und B. 
Payne liniglit ins brititische Museum über. 
1157) Ilniender Mann mit gefalteten Händen und zur Erde ge- 
richtetem Blick. Halbe Figur aus BafaePs Jugendzeit. Ehe- 
dem in der Saminl. A. Antaldi, dann im Nachlass Lawrence. 
1158) Vier stehende Männer. zwei nur leicht angedeutet. Ham aus 
den Sammlungen Ant. flink und Jolnlieynolrls in jene von 
Lawrence. Im britischen lllusemn ist eine gute Copie. 
Gest. von W. Ryland für C. Rogers Collection of prints 
in imitation. London 1778. 
1159) Ein, stehender nackter Mann mit einem Speer-Hin der 
Hand, vorzüglich schönes Studium mit der Feder gezeich- 
 net. Auf der Rückseite eine männliche Figur mit dem Bu- 
che. Sammlung Paignon Dijbnval, Marquis Vindti und Law- 
rence in London. 
1160) Ein) stehender alter Mann im Gewande, lavirte Zeichnung 
mit Weiss gehöht. Bam aus den Sammlungen Marchetti, 
 Bischof von Arezzo, Pater Reste, Lord Sommers, Richard- 
son sen. , J. Barnard und Bertels in das französische 
Museum. 7 
1161) Ein alter Mann auf eine Tafel schreibend, die ein Knabe 
 auf dem Kopfe hält. Zeichnung iin französischen Museum. 
1162) Ein griechischer Philosoph mit dem Buche in der Hand, 
und dabei ein Apollo mit der Leyer, Federzeichnung in 
der Samml. Wicar zu Lille. 
1165) Ein alter Mann, mit der Feder gezeichnet und lavirt. Mu- 
seum zu Lille. 
1164) Ein Kampf von verschiedenen nackten Figuren. Federzeich- 
nung. Museum zu Lille. 
1165) Ein Jüngling, Zeichnung in Rothstein. Sammi. zu Lille. 
1166) Bekleidete weibliche Figur mit gefalteten Händen. Akade. 
mie zu Venedig, 
 Celoti Tab. 20. 
1167) Stehende weibliche bekleidete Figur, wie zu einer Heiligen. 
 Akademie zu Venedig.    
1168) Kniende weibliche Figur, welche den Schleier vom Iiinde 
aufhebt. Akad. zu Venedig. 
Celuti. Tim. 25. 
116g) Studium zu einer Maria, welche das segnendeliind vor sich 
stehen hat. Mit der Feder gezeichnet, mit Deckfarbe grun- 
dirt und mit Weiss und Schwarz in der Art des L. da 
Vinci schatlirt. Akad. zu Venedig.   
1170) Halbe weibliche Figur, ein Kind haltend. Der Kopf der 
Frau ist perlgrau mit Deckfarbe grundirt und schwarz und 
weiss schattirt, aber nur dieser ist von Rafael. Akad- zu 
Venedig. 
1171) Eine sitzende Frau, welche dem Iiinde die Brust reicht. 
Leichter Federentwurf auf der Rückseite des obigen Blattes. 
Eine ähnliche Figur ist auch auf der Rückseite des Blat- 
tes Nro. 116g.  
H72) Drei weibliche Figuren in einer Bogcnhalle stehend, die
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.