Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1790284
572 
Santi 
Rafael- 
(Sanzio) 1 
Irrig als RafaePs Bilclniss erklärt. H. 12 Z. 6 L., Br. 7 Z. 
6 L. Kam aus der Sammlung W. Y. Ottley in jene von 
 Lawrence.  
Abgeb. in Ottley's ltalian School of dcsign. 
1112) Kopf eines ältlichen Mannes im Profil und in halber Lebens- 
griisse, ausgezeichnet schön. Meisterhaft in schwarzer Kreide 
gezeichnet. Sammlung Lawrence. 
1115) Portrait eines alten Hannes mit langem Bart im Profil, in 
der Sammlung Lawrenee uls Bildniss des Pahstes Julius II. 
bezeichnet. Passuvnnt zweifelt an der Aechtheit derZeichnung. 
1114) Portrait eines Mannes, in läothstein und Weisser Iireide aus- 
geführt, aber nach Passavant nicht in llafneVs VVeise. H. 
ß Z. 6 L., Br. 6 Z. 6 L. Früher in der Sammlung Wicar, 
dann in jener von Lawrence. 
1115) Kopf eines ältlichen Mannes im Profil, in der Art des Leo- 
nardu da Vinci behandelt, aber mit der dem Rafael eigen- 
thiimliehen Schralhrung. Auf demselben Blatte ist auch der 
Iiopf eines jugendlichen Heiligen und eine lileine Reiter- 
gruppe aus L. da Vinci's Canon. Diese höchst interessante 
Zeichnung ging durch die Sammlungen Ottley, Duroveray, 
Th. Dimsdnle uu-l Lawrence. H. 10 Z- 9 L., Br. 8 Z. 6 L- 
1116) Kopf eines alten Mannes ohne Haar und Bart, in Silberstift. 
Sammlung Wicar zu Lille. 
1117) Iiopf eines Mannes im Profil, gleich dem eines Degens. 
Federzeichnung im Mus. Wicar zu Lille. 
1118) Kopf eines Cardinals mit Bart, in schwarzer Kreide. Samm- 
lung VVicar zu Lille.  
1119) Ein l;iupt' nach Rafael von Alex. von Humboldt radirt, 1783. 
1120) Iiindcrhopf im Profil, nach der Natur in schwarzer Iireide 
gezeichnet, S, Lebensgriisse. Ans den Sammlungen P. Lely 
und Lawrence. 
1121) Sechs gruppirte Miinnerhiipfe und zwei Iiinderköpfe. Geist- 
reieher Federentwurf in der Sammlung zu Venedig. 
1122) Ein Engelskopf. unterwärts sehend, frei auf blaues Papier 
mit schwarzer Kreide gezeichnet. Sammlung Woodburn 1D 
Lundirn. 
1123) Studium nach dem Kopfe eines liegenden Kindes, perlgrau 
mit Deckfarbe grundirt, mit Sepia schnnirt und mit Wcxss 
gehöht. Unten zwei leichte Federentivürfe zu zwei stehen- 
den linaben. Akademie zu Venedig,  
1124) Zwei Portraithöpte eines jungen IYIannes, der eine auf die 
Hand gestützt, der andere in {f Ansicht naclf rechts, Jeder 
mit einem Barett. Sehr geistreiche Federzeichnung. irng als 
BufaeVs Bildniss bezeichnet. Akademie zu Venedig. Auf der 
Buchseite ist ein sitzendes Christuslsincl 
1125) Drei männliche liöpfe, zwei Carriltatur und dem Leonardo 
du Vinci nachgeahmt. Sammlung in Venedig. 
Celuti T'ai). lI.  
1126) Jugendlicher Kopf mit einem Bund, in Lebensgriissc, mit 
liohle entworfen und so sehr mit Bister überarbeitet, dass 
man zweifelt, ob es einen Nlann oder eine Frau vorstellt. 
H. 11 Z- 5 Lw BY- 10 L. Sammlung des Erzherzog Carl. 
Lith. von Pilizotli. 
1127) Kopf eines Jiinglings, das lange krause Haar mit einem lila- 
relt bedeckt. Mit Silberstift auf gelbgrau grundirtes Papier
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.