Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1790239
Santi 
(Sanzio) 1 
Rafael. 
567 
Gest. iu der Choix de Gravures 2': l'eau-Form (Yapres les 
peintures de Lucieu Bonaparts, fol.  
1040) Derselbe, Zeichnung auf bräunliches Papier mit schwar- 
zer Iircide. Dieses zweifelhafte Blatt kam aus den Samm- 
lungen Paignon Dijonval und Morel de Vindc in jene des 
Sir Th. Lawrence. H. 15 Z, Ö L-, ßr. 9 Z. Ö L. 
1041) Ferugino, Pietro- In der Auferstehung Christi im Vati- 
can, ehedem in der Franziskaner Kirche zu Perugia. In 
der Schule von Athen. 
10-12) Petrarca. Im Parnass. 
10543) Polus, Cardinal. Gemälde in der Eremitage zu St. Peters- 
burg, als Werk des S. del Piombo erklärt. 
Gest. von N. de Larmessin, für's Cab. Grozat, unter Ba- 
fael's Namen. 
10514) Pucci, Lorenzo, Cardinal. Gemälde in der Gallerie Rossi 
zu Bologna. 
1045) RafaePs eigene Bildnisse, s. S. 458. 
1046) Riario, Raffaele, Cardinal. In der Messe von Bolsc-na. 
1047) Romano, Giulio. Im Frescobilde der Schenkung Bom's. 
1043) Rossi, Ludovico de, Cardinal. In dem Bilde Leo X. 
in Florenz. 
104g) Sanazzaro, Jacopo. Gemälde der Sammlung des Cav. 
Carm. Lancellotti zu Neapel. 
Gest. von Alois Morghen, als Titelkupfer zum Leben 
Sauazzarrfs. 
1050) Savanarola. Im Gemälde der Dispute. 
Gest. von P. Ficlanza, für dessen Tätes choisies etc. 
1051) Strozzi, wird jetzt im Mnsöe Fabre zu Montpellier ein 
Bildniss genannt, welches früher für jenes des Lorenzo de 
Medici galt.  
1052) Tebaldeo, Antonio. Diesen Dichter malte Rafael im 
Parnass, man kennt aber sein Bildniss nicht. Das Bild aus 
dem Nachlasse des Prof. Scarpa zu Pavia, jetzt bei Mich. 
Scarpa zu la Motta stellt ihn ebenfalls nicht vor. 
Abgeb. bei Longhena, p. 658. 
1955) Tehaldeo, Cav. Gemälde im Museum zu Neapel, aber 
nicht v_on Rafael. 
Gest. von Gugl. Morghen, fol. 
1054) YViti, Timoteo. Schöner Carton in schwarzer Kreide, dem 
Rafael zugeschrieben, wenn sich nicht Viti selbst portraitirte, 
wie Passavant glaubt. H- 20 Z. 6L., Br. 15 Z. Dieses Bild- 
niss war lange in der Familie Viti, dann erhielt es Antaldo 
Antaldi und zuletzt Th. Lawrence in London. 
1055) Ein Cardinal, in der Gag. Leuchtenberg zu München. 
Radirt von Muxel, fur dessen Galleriewerk.  Früher 
lithographirt. 
1056) Bildniss eines Parmesan, s. oben S. 555. 
1057) Zwei Ordensgeistliche, auf Holz in Tempera gemalt. In der 
Alaademif: zu Florenz. 
1058) Der Vivhnspielßr, Gßljläldßjm Pallaste Sciarra Colonna zu Rom. 
 GCST- VOR J- P9161115. fol.  P. Salvatori, schlecht, fol.  
Luh. von Qrevedpn, tol.  Ligh, von P, Gugliclmi, 1351, 
ful.  Umnss bex Longhena, y. 87.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.