Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1789803
Santi 
Rafael. 
falt ausgeführt, die hinter ihnen stehenden Figuren, nebst 
Homer und Dante, nur leicht angegeben. In Silberstift auf 
röthliches Papier gezeichnet. 4. Samml". des britischen Mu- 
seums. Ö 
Studien zu einigen Musen, s. Muse; Köpfe von Dich- 
tern, s. die Abtheilung: Köpfe, Studien etc. 
655) Apulltfs Urtheil iiber Marsyas, kleines Deckenbild auf Gold- 
grund im Zimmer della Segnatura. 
Rad. von RnvlJlbCTt 1635 kl.  Gest. von N. Bocquet 
1690, ful.  Umriss von Giangiacomo. 
Gest. von G. Sannti, nach dem Bilde im Besitze des 
 Hauses Litta zu Mailand, in drei Blättern. Das dritte ent- 
hält die Musen auf dem Parnass, welche sich auf dem Bilde 
Littefs nicht finden.  
654) Der Entwurf BafaePs zu dieser Darstellung. Apollo sitzt auf 
einem Iliigel und befiehlt den vor ihm knienden Manne, 
der das Messer schleift, rlen links an den Baum gebunde- 
nen Marsyns zu schinden. Rechts hinter Apollo sitzt eine 
Muse. Diese Composition ist mir noch im Stiche vor- 
handen. 
Gest. vom Meister mit dem Würfel B. XV. 31. - Copie, 
in welcher hinter dem Baume links die Ferne nicht ange- 
geben ist. 
655) Apollo mit der Leyer, Federzeichnung, und ein griechi- 
scher Philosoph auf demselben Blatte. Sammlung Wicar 
zu Lille. 
656) Apollo, herrliche nackte Figur vom Bücken gesehen, in 
Bothstein, zum Götterfeste in der Farnesina. Kam aus der 
Sammlung des Prinzen de Ligne in jene des Erzherzogs Ihr]. 
Gest. von Adam Bartsch.  Lith. von Iiriehuber. 
657) Apollo, Minerva u. die neun Musen, und noch fünf andere 
weibliche Figuren, alle in Nischen stehend, 16 alte Blätter, 
gest. von Marc Anton. B. XIV. 265. _ 278. 
658) Apollo und Diana, dann fünf andere Figuren, die im Saale 
des Gonstantin auf Postumenten stehen. 
Gest. von Meulemaestre: Peintures inedites etc. 1350. 8. 
659) Apollo mit den Jahreszeiten. 
Gest. von Gisbert Venius 1589, mit der Unterschrift: qua- 
tuor annus Tcrupora. Die Composition scheint von F.Floris 
zu so Yn. 
660) Amoriuimd Psyche, die berühmten Malereien in der Loggia 
der Farnesina. 
Die nach diesen Bildern gestochenen Folgen s. summari- 
sches Yßrzeichniss, S. 453. 
Finzelne Cornpositionen nach dieser Fabel und die ein- 
zelnen Stiche nach diesen Bildern: 
661) Venus fordert den Amor zur Rache an Psyche auf. 
Gest. in den erwähnten Folgen. 
662) Der Entwurf zu diesem Bilde ehedem im Cabinet Crozat. 
663) Amor zeigt den Grazien seine Geliebte. 
Gest. von Marc Anton B. XIV. 344-  Ch. Alberti 1582. 
B. XVH- 106-  In der Art des Caraglio. H. 5 Z. 9 L., 
Br. 5 Z. 5 L. 
664) 
Psyche von Juno und Ceres 
In der Ehlge gestochen. 
beschützt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.