Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1789782
522 
Santi 
Rafael. 
636) 
656) Ein schwebender Engel auf clem Tamburin musizirend. 
Leichter Federentwurf und etwas mit dem Pinsel schattirt. 
Samml. der Uffizien zu Florenz. 
657) Ein fliegender Engel, in schwarzer und weisser Iireide ge- 
zeichnet. Samml. Wicar zu Lille. 
638) Eine Folge von Ö Blältern mit Engellmaben mit den Lei- 
densinstrumenten, von L. Ciamberlano. B. XX. 20 gesto- 
chen. Auf dem ersten steht: Raphael Sanctius pinxit. Nro I. 
Wo Halbe] diesen Engel gemalt habe ist noch nicht ermit- 
telt. Das Blatt Nro. V. mit dem lmieenden kleinen Genius 
und den Würfeln zu seinen Fiissen ist wahrscheinlich das 
einzige nach Rafael. Der Engel ist den Fresken in St. Ma- 
ria della Pace entnommen. 
H. Sihyllen. 
639) Die Sibyllen, Frescngemälde in St. Maria della Pace in Rom, 
oben S. 54-1. erwähnt. 
Gest. von einem Schüler des Marc Anton, nur die vier 
Sibyllen in Wolken sitzend, 2 Blätter, B. XV. 5 u. 6, die 
Dialektik und Logik, Theologie und Metaphysik genannt- 
Gio. Volpato, 1772 für Ijlamiltonäs Scuola italiana gestochen, 
gr. fol.  F. Ruscheweyh, kl. qu. fol.  M. RDien, 1838. 
gr. qu. fol.  AL F (altital. Stecher), die Sibylla Cumana, 
schlecht, 8.  J. Episcopius, die Sihylla Tiburtiua, Gegen- 
seite, irrig dem Michel Angelo zugeschrieben. 
Der kleine Engel mit der Fackel über dem Schlussstein 
wurde für eine Folge gestochen. Nro. 638. 
640) Die Sibylla 'I'iburtina, sehr schönes Studium in Bnthstein 
zum Frescobilde alla Pace. H. 10 Z. 6 L., Br. Ö Z. (j L.- 
Sammlung des Erzlierzogs Carl. 
Gest. von F. Ruscheweyh 1806. 
641) Die Sibylla Cumana, nebst dem schwebenden Engel, Stu- 
dium in Iluthstein zu dem Fresco alla Pace. Sehr schön 
und grossartig gezeichnet und aufs zarteste behandelt. H. 8. 
Z. 8 L., Br. 8 Z. 1 L. Ehedem in den Sammlungen d'Ar- 
gensville und Julien de Panne , jetzt im Cabinet des Erzher- 
zogs Carl. 
642) Die Sibylla Phrygia, Entwurf in Bothstein zum Frescobildc 
in der oben genannten Kirche. Auf der Rückseite ist eine 
halbe Figur und ein Engel zu derselben Composition in 
Rothstcin gezeichnet. H. 14 Z. O L., Br. 7 Z. Ö L. Kam 
aus der Sammlung Jos. Reynolds in jene des Malers Law- 
rence. 
645) Die Zeichnung zu dem Bilde der Sibyllen in St. Maria 
della Pace, in Bister ausgeführt und mit Weiss gehöht. 
Eine solche Zeichnung, aber ganz überarbeitet, ist jetzt in 
Christ-Church-College zu Oxford, vielleicht dieselbe, welche 
Bichardson besass. Passavant hält die nicht für Licht und 
zieht auch Eesti-fs Nachricht über eine andere Zeichnung 
dieser Composition in Zweifel. S. oben S. 545. 
Ösllt) Dißfartons zu den Sibyllen , jetzt verschollen, siehe oben 
S. 5 5. 
645) Die Sibyllen im Camhio zu Perugia, wo Perugino 1500 malte. 
Diese Sibyllen schreibt F. v. Eumolir II. 350. IlI. 26. dem 
läafael zu. Passavaut erhebt aber I, 499 darüber gegrün- 
dete Zweifel.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.