Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1789486
149.2 
Santi 
Iäafacl. 
'griisrse,' 1834" die beiden ersten Blätter zu einer Folge von 
fünf Köpfen und Figuren aus demselben Bilde, mit Umriss 
des Ganzen und einer Beschreibung, ruy. iol. 
575) Die Madonna die S. Sistne, ehedem in der Abtei S. Amand, 
 zu Bouen, jetzt im Staclthaus daselbst. 
Lith. von Anbry Le Comtc, gr. fol. 
374i) lWaria mit dem Iiinde auf dem Throne, dnbeiSt. Petrus und 
Catharina, St. Paulus und Lucia, in S. Agostinu zu Perugia, 
Cupie mit Aendernngexl nach dem Altarbilde der Nonnen 
des heil. Anton in Perugia, jetzt in Neapel. 
575) Maria mit dem K-inde auf dem Throne , die obige Composi- 
tiun zu einer mystischen Vermählung angewendet, mit Bei- 
setzung des heil. Nicolaus von Tolentino, in Tutti Snnti zu 
Citta di Castello.  
376) Madonna mit dem I-iinde auf einem erhöhten Sitze, wie die- 
ses der St. Catharinai den Vermählungsring reicht. Rechts 
steht St. Barbara. Den Hintergrund bildet eine Architektur 
von zwei Bogen. 
Diese schöne, aber irrig dem Rafael zugeschriebene Com- 
position ist uns durch einen alten Holzschnitt belsannt. Der 
russische Gesandte Graf Bailli von Tatiscbeli" besitzt ein 
Bildchen in der Gxjiisse desselben, angeblich von Garufolu 
gemalt.  
Holzschnitt von einem anonymen Meister. H. g Z. g L., 
 Br. 7 Z. Jrleinecke p. 45g. Nr. 32.  Nachstich von A. 
 Blooteling, lsl. Blatt.  Von einem Schüler Marc Antorfs, 
 von der Gegenseite gestochen, k]. Bl. 
377) Maria mit dem Iiinde, welches sich der heil. Catharina ver- 
mählt, dabei Joseph und Johannes der Täufer, halbe Figu- 
ren, von C. Bloemaert irrig unter dem Namen BafaePs ge- 
stechen. 
578), Madonna mit St. Peter und St. Sebastian, Gemälde in der 
Sammlung des Prof. Mochetti zu Drlailand. 
379) Maria von Strahlen umgeben. wie ihr Magdalena die Fiisse 
küsst. Links ist St. Catharina, rechts kniet St. Franz. Ueber 
der heil. Jungfrau schwebt der heil. Geist, und oben auf 
jeder Seiteist ein anbetender Engel. Wird irrig dem tiafael 
zugeschrieben. 
Gest. von einem Schüler Marc Antorfs, B. XV. 15. 
580) Maria mit dem Iiinde auf Wolken sitzend, unten die drei 
Erzengel. Irrig dem Rafael zugeschrieben. 
Gest. von Diana Ghisi, B. XV. 51., rechts B. V. I. ge- 
zeichnet, aber nach Passavant wahrscheinlich von Pcrino 
del Vage. 
D. Märcionnenbilder von zwei Figuren, oder Ma- 
ria mit dem Iiinde allein, Gemälde und Zeich- 
nungen. 
581) Madonna aus der Sarnml. Solly, jetzt im Museum zu Ber- 
lm. Auf Holz. H. 1 F. 8 Z., Br. 1 F. 5 Z. 
532) Marlonpa der Gräfin Anna Alfani zu Pcrugia. Auf Holz. II- 
18 ZrO I", Br-12 Z. 5 L. 
335)'lY1atIunnu des Grafen Staifa in. Perhgia. Auf Holz, ö Z. g L, 
im Quadrat. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.