Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1789454
Santi 
Rafael. 
489 
links Begeistert empor, rechts ist Paulus und Franziskus. Aus 
dem Dome in Pisa, jetzt bei Hrn. E. Soly in London. Auf 
Holz, 6 F. Ö Z. im Quadrat. 
549) Die Himmelfahrt Mariä, ein von Goede (England etc. Drgg- 
den 1805-) als in der Sammlung zu Wiltonhouse erwähntes 
Gemälde, und ein zweites im Besitze des Dr. Huybens aus 
 Ciiln, oben unter den dem Rafael zugeschriebenen Bildern 
niiher erwähnt. 
550) Die Himmetfahrt der Maria, grosse schöne Federzeichnung 
aus dem Cabinet Crozat. Auf der lliickseite ist die Ver- 
kiindigung. 
551) Die Himmelfahrt der Maria, nur im Stiche bekannt. Eilf 
Apostel umgeben das Grab, und blicken zum Theil in das- 
selbe zum Thcil nach ohen. wo die hl. Jungfrau von Engeln 
umgeben auf dem halben Monde in Wolken sitzt. Passavant 
hält diese Compositioit für eine erste Skizze zu dem Altar- 
blatte in Monte Lucc, welche Rafael entworfen, als er 1515 
 mit den Nonnen einen neuen Contract ahschloss. 
Gest. von Meister mit dem Würfel. B. XV. 7.  Copie 
von der Gegenseite: Johannes links-- Copie von P.A.Pazzi. 
552) Die Krönung lllariii. Altarblatt aus der Kirche S. Francesco 
zu Perugia, jetzt in der vatikanischen Sammlung. H. 12 Palm. 
5 Z., Bit"? Palrn 6 Z.  
Gest. von E. Stölzel 1832. gr. fol.  F.Couche fils für 
das Manuel du Musäe.  Umriss von Graffonara für die 
Quadri della Sala Borgia, kl. fol. 
Im Nachlass Lawrence ist das Studium zum Christus mit 
der Krone, so wie der Kopf des rechts stehenden jungen 
Apostels, schiin mit der Kreide gezeichnet. In der Sammlung' 
Wicar zu Lille ist der Entwurf gzußlem die Jungfrau krö- 
nende Christus und der Kopf eines Apostels; dann in der 
Akademie zu Venedig der Kopf zum Johannes. 
355) Die Krönung Mariä fiir die Nonnen von Monte Luce ge- 
malt, jetzt in der vatikanischen Sammlung. Auf Holz. H. 
g F. 10 Z., Br. 7 F. 2 Z. 
Gest. von J. Bossi nach J. CapellYs Zeichnung 1791. gr. 
fol.  Im Mauuel du Musöe Napoleon Nro. 59.  Die un- 
tere Gruppe von L. Guttenbrunn radirt 1792. kleines Blatt. 
554) Die Krönung Maria. Tepete, jetzt nicht mehr vorhanden. 
Gest. in der Art des Agost. Veneziano. B. XIV. 56.  
Meister mit: dem Würfel. B. XV. 9. 
255) Die Krönung Mariä. Entwurf zu einem Altarblatte mit zwei. 
Heiligen zu den Seiten, ähnlich, doch verschieden, von der 
Compnsition zur-Tätpete. Federentvvnrf aus den Sammlungen 
 Mariette, M. Bordage und Lempereur, bis Sir Th. Lqw- 
rence denselben erhielt. H. 13 Z. 5 L., Br. 11 Z. 6 L, 
Gest. vorn Meister mit dem Wiirfel. B. XV. g. 
356) Die Krönung lllariä. lWIaria auf Wolken sitzend wird von 
dem zu ihrer Rechten sitzenden Christus gekrönt, [jeher ih- 
nen schwebt der segnende Gott Vater von vier Engeln um- 
gehen und unter diesem der heil. Geist. Zu den Seiten des 
Heilandes und der Maria stehen je ZWGliEngcl. Passavant 
hält diese im Stiche vorhandene Compositioti fiir eine CFSW 
Skizze zum oberen Thcil des Altarbildes für Monte Luce. 
Gest. vom Meister mit dem Würfel 1552. B. 10.-_Coyie 
von derßegenseitc, in der Art des A. Wvierxz- Cupw vvn
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.