Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1789180
E62 
Santi 
(Sauzio) o 
Rafael. 
noch sechs andere Figuren. Flüchtiger Federentivurf aus Cru- 
zat's Sammlung, jetzt im Pariser Museum, qu. fol. 
75) Der Becher Joseph's wird im Sache Benjamin? gefunden. 
12 Figuren und drei Esel, nur durch den Stich bekannt. 
Gest. von Giulio Bonasoue, B. XV. 6. - Cupie von P. 
v. 0.; ß. xv. p. 541. 
74) Derselbe Gegenstand, 11 Figuren mit 6 Eseln in einer her- 
gigen Landschaft, einer der Brüder zerreisst das lileid. 
Gest. von einem Schüler Marc Anton's, B. XV. 7.  Die 
ähnliche Composilion, einer der Brüder bedeckt das Gesicht 
mit den Händen. Ohne Zeichen. H. 6 Z.4L., Br. 10 Z.2L. 
75) Mehrere Darstellungen aus der Geschichte Joseph's, Zeich- 
nung zu einer Schüssel. Solche Darstellungen zieren den 
Band, und in der Mitte ist der Durchgang urch das rothe 
Meer. Mit der Feder gezeichnet, in Bister schattirt und mit 
Weiss gehöht, gr. fol. Nachlass Lawrence. 
76) Joseph gibt sich seinen Brüdern zu erkennen. Sockelbild. 
Log. Ark. VII. 
77) Der Entwurf dazu, im Hause des Thomas Cuke, jetzigen Gra- 
fen Leicester zu Holkham, eine höchst geistreiche Zeichnung 
dieses Gegenstandes aus der Zeit des genannten Gemäldes. 
Waagen II. 514. 
78) Findung Mosis durch Pharads Tochter. Log. Ark. VIII. 
Gest. von A. Meldolla, abweichende Composition, B. 
XVI. 2. - G. B. d'Angeli, ähnlich dem genannten Blatte, 
B. XVI. 1- - G. Heverdino, nach Parmegianinds Zeichnung. 
B. XV. 1.  Chez H. Bonnurt, gr. qu. fol. 
79) Der Originalentrvurf zu diesem Bilde, ehedem im Besitze des 
Cardinals Valenti, in letzterer Zeit im Nachlass Lawrence. H. 
9 Z. g L., Br. 11 Z. g L. 
Gest. von J. Stuart 1747, als die Zeichnung noch bei Va- 
lenti war. 
80) Moses vor dem feurigen Busche, aus welchem der Herr zu 
ihm spricht, herrliche Composition an der Decke im Zimmer 
des Heliodor.  
Gest. von G. Audran mit einigen Veränderungen, gr. qu. 
fol. - Rad. von J. Alexandri 1718, qu. fol. 
81) Der prachtvolle Federentwurf zum Gott Vater, im Geiste 
Michel Angela's. H. 11 Z., Br. 16  6 L. Kam aus der 
Sammlung von Wicar und W. Ottley in jene von Th. Lawrence. 
Facsimile in W. Y. Ottley's Italian school of design. 
82) Der kniende Moses zu diesem Bilde, Fragment eines Origi- 
nalcartons in schwarzer Kreide ausgeführt und mit Weiss 
ehöht. Passavant sagt, es sei nicht möglich, eine breitere 
 äehandlungsweise mit lebendigerem Gefühl für Ausdruck und 
wahre Zeichnung zu vereinen. Leider hat der ursprünglich 
aus vielen kleinen Papierbogen zusammengesetzte Carton sehr 
gelitten. Ehedem war er in der Sammlung Farnesc, jetzt ist 
er im Museum zu Neapel. 
35) Moses vor dem feuerigen Busch sein Gesicht verhiillend. 
Log. Ark. VlII. 
Gest. von Mulinari, nach einer unächten Zeichnung des 
{lorentinischen Cabinnts. 
34) Moses zieht mit seinem Volke durch das rothe Meer, wäh- 
rend Pharads Heer in den Wellen untergeht. Log. Ark. VIII. 
Helldunlsel von Zanetti, B. XII, 71.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.