Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1788942
138 
Sanfi 
Rafael. 
bescheidenem Ausdruck. Der Ton seiner Carnation ging ins Oli- 
venfarbige. Seine Cumplexion und überhaupt seine Iiürperbilduilg 
glaube Belluri ganz in Harmonie mit seiner Physiognomie. Dann 
sagt Bellori , der Künstler habe einen langen Hals und ei- 
nen kleinen Iiopf gehabt , und sei von schlanken) Wuchse 
gewesen. Passavant findet das von Bellori entworfene Bild ganz 
treffend, und auch der Sarg, worin Rafael begraben wurde, bewei- 
set, dass der Künstler von schlnnlsem Wuehse, und von miissiger 
Grösse war. Der Sarg 1118388 8 Palm g Z. in der Länge, so wie 
1 Palm 8 Z. in der Breite und Höhe. Dieser Raum war nur für 
einen schlanken Iiiirper geeignet. Die Länge des Sheletts betrug 
nur 7 P. Ö Z. oder beinahe 5 F. 2 Z. Pariser lYlaass. 
Hier folgt die Angabe der Bildnisse Bafaels nach Passavanfs 
Bestimmung. 
Als Iinabe von drei Jahren erscheint Rathel auf der jetzt im 
Museum zu Berlin befindlichen Altnrtafel des Gio.Santi, und dann 
in einem Alter von neun Jahren in dem FPBSClJgClDtiltle zu Cugli. 
Beide gestochen von Anton Iiriiger, bei Passavant. Taf. III. 
Auch das Portrait im Pallaste Bnrghese, dem Timoteo Viti zu- 
geschrieben. dürfte dcnjungen Rafael in einem Altervnn zwölflahrcn 
vorstellen. Es hat mit dem Bildnisse in Cagli Aehnlichlscit. Litho- 
graphirt von F. Behberg. 
Das erste Portrait aber, welches man mit Sicherheit als von 
Rafael selbst gefertiget angeben kann, ist eine Zeichnung in 
schwarzer Kreide im Besitze des H. Jeremias Harman in London. 
Er erscheint hier in einem Alter von etwa 15 Jahren. L. Zullncr 
hat es für Passavanfs Taf. IV. lithugraphirt. 
Um wenige Jahre älter dürfte Rafael gewesen seyn, als er das 
in der vaticanischcn Sammlung befindliche Bild der Auferstehung 
Christi gemalt, in welchem der junge schlafende Soldat für dessen 
Bildniss ausgegeben wird. 
Als er das Alter von 20 Jahren erreicht, portraitirte ihn Pin- 
turichio im Frescubilde der Heiligsprechung der Katharina vun 
Siena in der Libreria des Doms zu Siena.  
Von einem Jugendfreunde RafaePs ausgeführt scheint dasBild- 
nissin schwarzer Kreide, undYmitWeisS gehüllt in der Sammlung des 
Generals William Guise in Christ Church Cullege zu Oxford. Auch 
hier ist Babel in einem Altar von 20 Jahren dargestellt. 
Ein reizencles Oelbild. 1506 von sich selbst gemalt, ist in der 
florentinischen Sammlung, jenes Bild, welches in die Rechte des 
bekannten Portraits in München eintritt. Folgende Stiche sind 
(larnach bekannt: 
G. M. Preisler 1741 k]. F0l.--J. Frey, lsl. Fol. -Friecl. llIiillei-8.- 
Ant. Morghen, k]. Fol.  S. Coiny, 8  V. Biondi 1816, 8.  F. Fur- 
sler 1856.  Lucl. Gruncr, für Passavant Taf. V. 8. 0- In Sick- 
lefs und BeinharcPs Almanach aus Rum.  Als Titelblatt fürQuw 
tremörcfs Werk. 
Ein zweites Bild in Oel, Wivahrscheinlich um 150g für F. Frcnv 
cia genlalt, erstand in Venedig Prinz Adam Czartorislsy. Es ist Ci" 
Iinicstück, wie er, links gewendet, den rechten Arm auf einvß 
'l'isch legt und mit der Linken die Pelzbcsctzung seines Kleides 
fasst. Die Haarofallau auf die Schultern und sind mit cinelß 
schwarzen Baron bedeckt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.