Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1788379
Santi 
(Sanzio) s 
Rafael- 
381 
Unter jedem der Hauptbilder befand sich ein siegender Amo- 
rin, wovon einer ganz erloschen ist. Auch die übrigen haben sehr 
gelitten. Die farbigen Figuren sind auf schwarzem Grund gemalt, 
sehr schön in den Umrissen, sonst aber in der Ausführung nur 
mittelmiissig. Landen in den Nouvelles des arls, gibt irrig an. dass 
sich diese Bilder in dem sogenannten Barl der Livia auf dem Monte 
Palatino befinden. 
1. Amor auf dem von Schmetterlingen gezogenen Mu- 
schelwagen. 
2- Amor mit dem Dreizack auf dem Flosse von Delphi- 
nen gezogen. 
3. Amur im Rennwagen treibt die Schwärme an. 
(I. Amor in der Muschel von zwei Schildkröten ge- 
zagen. 
5. Amor im Biidchen ziigelt ein paar Schlangen. 
Ö. Amor auf einem Gestelle, welches zwei Schnecken 
ziehen. 
Von den Bildern an der Decke erkennt man nur noch Cupido 
und Pan. Der bockfüssige Gott ringt noch scherzend mit dem 
lieblichen Iinabcn, der seinen Köcher an den Baum gehängt hate 
Den Hintergrund bildet eine bergige Landschaft. 
Die Malereien des Badezimmers müssen damals ansserordentlichcn 
Beifall erregt haben, denn ein Duca Mattei liess dieselben in der 
Gartenloggiea der Villa Palatina von Giulio Romano in fünf 
VVandbildern in lebensgrossen Figuren wiederholen. Diese Villa 
führte auch den Namen Spada iWl-rignani, de Brunati und Collocci. 
Jetzt besitzt sie der Engländer Charles Wills. 
Die zweite Villa, welche jetzt allgemein unter dem Namen der 
vrVilla Rafaeleu bekannt ist. ohne nachweisen zu können, dass Ba- 
fael dort gewohnt hat, liegt im Parke der Villa Borghese, ein an- 
spruchloses Gebäude, dessen unteres Stockwerk von drei Zimmern 
und einer Vorhalle mit Frescoinalereien geschmückt ist. Allein nur 
das kleinere Zimmer hat Malereien aus RafaePs Zeit, die andern 
zwei Zimmer und die Vorhalle wurden erst um die Mitte des 16. 
Jahrhunderts ausgeschmiickt, und nur die Bilder der Loggia erin- 
nern noch in Etwas an BafaeYs Schule. In dem kleinern Zimmer 
ist aber ein Bild nach einer der anrnuthsvollsten Coxnpositioneii 
des Meisters durch einen seiner talenivollsten Schüler gemalt, und 
ein zweites nach einer Zeichnung Michel Angelifs. Das Bild nach 
liafaePs Zeichnung stellt Alexander's Hochzeit mitlloxane dnr. Diese 
sitzt jungfräulich verschämt links auf dem Rande eines geräumigen 
Iiagers, während ein Arnorin ihren Schleier lüftet und ein anderer 
die Sandahlen löst. Alexander, seiner Rüstung entkleidet, steht 
vor Roxane und reicht ihr eine Iirone. Hephästion mit der Fa- 
kel und Hymen stehen hinten in der Mitte der schönen Gruppe. 
Rechts Spielen Amurine mit den Wal-Teil des Helden. Passavant 
bemerkt, dass Rafael durch Lucian's Beschreibung eines Gemäldes 
des Action zu dieser Darstellung begeistert wurden sei. Andere 
erkannten darin das Fest der Flora oder Venus und Adonis. Die 
Malerei legt der genannte Sehriltsteller dein Perino del Vaga bei. 
und macht denjenigen, welche das Bild V01] BataePs Hand gemalt. 
glauben. den Vorwurf, dass sie dessen markigeren Auftrag dPF 
Iffrirbe und dessen qediegenere Zeichnung nicht gehörig Sflldlft 
hätten. RafaeYs ontziiekeud schöne Zeichnung in Rothstein mit un- 
behleideten Figuren ist in der Sammlung des Erzherzogs carL 
Zeichnungen mit bekleideten Figuren sind im Nachlass Lawrencc. 
A. Coypel stiitzte diese CUDIPOSiIiiUII zum Carton einer Tapete zu.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.