Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1787184
2GB 
Sandrart , 
Susanna 
Nluriu 
YOD. 
Sandro 
Butticelli. 
Indessen könnte er jener L. de Samlrart seyn. von welchem 
sich in der Kunstlsammer zu Berlin eine Emailmalerei findet. mit 
diesem Namen und der Jahrzahl 1710 bezeichnet. Diese kleine 
längliche Platte stellt die Geburt Christi dar, reich componirt und 
grau in grau gclnalt. Dieses Bild enlspriclit noch der älteren Technik 
vollkommen, es ist aber im theatralischen Style der damaligen franzö- 
sischen Malerei behandelt. Iiugler (Beschr. d. Iiunstlsammer S. 280) 
sagt, der Verfertiger dieser Emaille sei sonst weiter nicht bekannt. 
Sandrarlis Susanna Maria von: die Tochter des Joh. Jalt. v. San- 
drart. wurde 1658 zu Nürnberg geboren, und von ihrem Vater in 
der Kunst unterrichtet. Sie malte in Oel und radirte in liupfer, 
alles mit besonderer Geschicklichkeit. Joachim von Sandrart rühmt 
sie desswegen in seiner Akademie als geschickte Künstlerin. Sie 
heirathete 1683 den Maler J. P. Auer, und nach dessen Tode 1695 
den Buchhändler M. Endter in Nürnberg. Dieser sammelte ihrc 
Zeichnungen und liupferstiche und verehrte sie in einem grossen 
Fnliobandc der Stadtbibliothek daselbst. Diese Iiiinstlerin starb 
1718. In der Gallerie zu Leopoldsltron war ihr eigenhändig ge- 
maltes Bildniss. 
Folgende Blätter sind von ihrer Hand: 
i) Das Bildniss der Gabrielle Patin, 4. 
2) Die heil. Martina knieend vor der heil. Jungfrau, nach P. 
da Cortona, qu. fol. 
 In der Sammlung des Grafen Sternberg-Manderscheid wa- 
ren zweierlei Abdrücke; der eine mit der Schrift: Susanna 
IWIaria Sandrart fec. aqua furti bezeichnet; auf dem anderen 
(ersten) sind die Worte: f. aqua furti, mit alter Hand hin- 
zugeschrieben. 
3) Die Aldobrandinische Hochzeit, sehr gut gezeichnet und ra- 
dirt, für Sandrarfs Akademie, in 2 Blätter, s. gr. roy. ful. 
4) Die sterbende Dido, nach Vouet, qu. fol. 
5) Die Hochzeit der Psyche, nach Rafael, in zwei Platten. be- 
zeichnet: S. M. J. S. F. (S. M. Jacobi Sandrart Filia) zu- 
sammen , qu. fol. 
6) Ein Bacchanal nach G. Lairesse: mit der Schrift: Immode- 
ratum dulce amarum. Susanna Maria Sandrart sculp. fol. 
7) Die Fontaine auf dem Platze der heil. Dreifaltigkeit, qu. I4. 
Sie soll nach le Pautre Grotten und Brunnen gestochen haben 
Sandrart, Philippine von, Stiftsdame in Halle, hatte als Iiungt 
stickerin Ruf. Sie nickte Figurgn aqf d_as künstlichste und reinstl 
in Seide. Im Jahre 1811 wurde sxe Mxtghed der Akademie in Berlin 
Sandrino , Tommaso, von Brescia, hatte als Architektur- und Per 
kspektivlnaler Ruhm. Er malte im Dome Seiner Vaterstadt, zu Mai 
land, in Ferrara, Mirandula etc. Orlancli lässt ihn 1051 im 56 
Jahre sterben, Lanzi folgt aber der Angabe ZambonYs, welche 
Sandrinds Todesjnhr 1550 setzt. 
Sein Bruder Pietro übte, gleiche Iiunst, öfter in Gemeinschai 
mit O. Viviani, welchen man für Tonnnasrfs Schüler hält. 
Sandro , 
Pierfrancesco 
di Jacopo. 
Sandro , 
Botticelli , 
Botticelli.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.