Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1786795
Salter. 
Saltzer , 
und 
Ignatz 
Johann. 
223 
rnthe in seiner sanften harmonischen Färbung, im Ausdrucke und 
in der ganzen Anordnung die frühe Reife des Meisters, der bei 
längerem Leben Epoche gemacht hätte. Auch Fiorillo hebt noch 
etliche Gemälde Saltarellds hervor. Er starb zu Rom in jungen 
Jahren. 
Salter, Mäler, ein Engländer von Geburt, wurde um 1830 zuerst be- 
kannt. Er malte damals Darstellungen aus der alten und moder- 
nen Geschichte. 
Salterelll, D011 138111350, ein Cisterzienser, soll dasWunder des 
heil. Martin gemalt haben, welches in der Kirche des Klosters S. 
Martina alla Palma bei Florenz zu sehen ist. Baldinucci schreibt 
dieses Bild dem A. Fontebuuui zu. 
Saltenl); 031'195 Architekt, geb. zu Castel S. Pietro (Menrlrys) 1605, 
baute in einigen Städten Italiens liirchen und Hiiuser. Fiissly (Le- 
ben der besten Künstler der Schweiz IV. 41) nennt einige seiner 
Gebäude. Starb 1670. 
Salu): F13 Dißäo da]; ein Augustincrmönch zu Sevilla, hatte als 
Miniaturmaler grossen Ruf. iWIan rühmte vor allen eine lireuzab- 
nehmung, welche der Herzog Fernando von Alcala besass. Auch 
Pacheccu überhäuft diesen Mönch mit Lob. Bermudez weiss aus 
den Akten seines Iilosters, dass er 1575 Profess abgelegt habe. 
Sühzer; Garl, Iiupferslecher, wurde 17510 zu Presnitz in Böhmen 
geboren, übte aber in Prag seine Kunst, wie es scheint öfter in 
Gemeinschaft der beiden folgenden Iiüxistler, seiner Brüder. Er 
starb um 131g. 
1) Einige Bildnisse für die Sammlung von Portraiten böhmischer 
und mäln-ischer Gelehrten und Iiüxistler, gr. 8. 
2) Die Statue des heil. Norbert an der Brücke zu Prag, fol. 
5) Die im Jahre 1784 vom Eisgange beschädigtePragerbriicke. 
Saltzcr sc., gr. lul. 
4) Ansicht des Gartens zu Dnhris in Böhmen, fol. 
5) lYIelirere Blätter, mit Ignatz Saltzer ausgeführt. 
Saltzer, Ignatz und Jüllßnn, Kupferstecher zu Prag, die Brüder 
Carl Saltzefs, arbeiteten häufig gemeinschaftlich, und daher steht 
auf ihren Blättern öfter Ign. et Gar. Saltzer Fratres sculp. et exe- 
Die Saltzer betrieben auch einen Iiunsthandol. Dlabacz gibt ein 
Verzeichnis: ihrer Bliitler. 
1) Wilhelm Ezweiler, Direktor des erzbischöflichen Semina- 
riums. Saltzer Fr. de]. et sc. Pragae. 
2) Einige Bildnisse für PelzePs Sammlung von Portraiten böh- 
mischer und mährischer Gelehrten und Künstler. 
5) Christus Jesus mlvocatus et protector Begnüßoherniae. Pr. 
G. P. inwlg. et CanSaltzer Fratres so. et exc. Pragae 1761, 8. 
4) Ecce homn in der Strahüwer liirche, 4. J. Saltzer stach auch 
eine solche Darstellung in 8.  
5) Das Marienbild von Altbunzlau, mit der Bunzlauer Marien- 
lsirche. Id. Id. sc. et exc., 8. 
6) St. Ivan, mit der Abbildung des Benecliktinerstifta zu St. Jo- 
hann dcm Täufer. Id. ld. sc. et exc., 1761, 8-  
7) St. Wenzel mit einer Karte von Kaurczimer-Krexs, 1761: 
m. Id. 1761, s,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.