Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1786335
Saenredam , 
Jan. 
177 
gelneste. Humanas recreo mentes etc. J. Sanredam 
sculpt. Cum privil. Sa. Cae. M. Ao. 1601. 
2) Der Sommer, ein junger Schnitter mit einem Milch- 
mädchen. Per me larga seges etc. Mit dem Mono- 
gramm des Goltzius und mitJ. S. sculp. bezeichnet, 
wie die beiden folgenden Blätter.  
5) Der Herbst, Kinder, welche Früchte sammeln. En 
ego maturos etc. 
4) Der Winter, ein Jüngling und ein Mädchen, wel- 
che Schlittschuh laufen. Accumulant homines etc, 
I. Vor den Numern rechts unten an Bande und vor der 
Adresse des J. C. Visscher. 
II. Mit Numern und Adresse. 
III. Mit den Numern und ohne Adresse, da sie weggenom- 
men wurde.  
Es ibt davon sehr genaue anonyme Copien mit dem Na- 
men äes H. Goltzius, aber ohne Saenrerlanfs Zeichen. 
91)  Qlg) Die vier Tagszeiten in schönen Gruppen mit Scenen 
des häuslichen Lebens, nach Goltzius. H. 7 Z. 4 L. mit 
5 L. Hand, Br. 5 Z. 5 L. 
1) Der Morgen. Die Mutter gibt den Kindern, wel- 
che in die Schule gehen sollen, das Frühstück. 
Plena laboriferi _curis etc. 
2) Der Abend. Ein ländliches Fest. Tristitiam et 
luctus etc. 
5) Der Mittag. Der Tischler und seine Frau, welche 
lalöppelt. Oportuna dies operi etc. 
d) Die Nacht. Eine am Feuer schlafende Frau. Nocte 
vacant curis etc. 
I. Mit dem Monogramme des Zeichners und dem Namen 
des Stechers auf dem ersten Blatte. 
II. Mit der Adresse des G. Valli aufNro. 2. 3. u.  Nro. l 
hat links unten die ZiFfer 8, jene des Verlegers. 
95)  99) Die fünf Sinne in Gruppen von halben Franenfi- 
guren, jede von einem Bilanne begleitet, nach Goltzius. II. 
5 Z. 11 L. und 7 L. Band, Br. 4 Z. Ö L. 
1) Das Gesicht. Dum male lascivi etc. 
2) Das Gehör. Ne patnlas blandis etc. 
5) Der Geruch. Quamvis Horiferus sit etc. 
4) Der Geschmack. Dulcia saepe nncent etc. 
' 5) Das Gefühl. Qnae conspecta nocent etc. 
D. Custos hat diese Folge von der Gegenseite copirt, und 
selbe dem Baymond Fugger Baron von Kirchberger dedicirt. 
100) Der Maler (het Schildertje), welcher eine junge Frau malt, 
während ihr Amgr den Spiegel verhält, nach Goltzius. Haec 
memini noeuisse etc. 1616. H. 8 Z- Ö L. und 4 L. Rand, 
Br. 6 Z. 7 L. 
I. Vor aller Schrift, nach Weigel vielleicht ein unicum.  
11. Mit der Adresse: R. de baudous cxcudit 1,616. Bei Wel- 
gel 2 Thl. 16 gr. 
HI. Mit der Adresse von Joannes Ianssonius.  
101) Das Bildniss des Carl van Mander, nach Goltzius, für 
erste Ausgabe von dessen Schilderboeck. Harlem 1604- 
 
Naglefs IiünstZer-Lex. Bd. XI 17.  12 
die 
III.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.