Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1786267
Saenredam , 
Jan. 
Namen- het lioutraepstertje bekannt, nach A. Bloemaert. 
Coelituvedocta etc. H. 15 Z. 8 L. und 8 L. Rand, Br. 
11 Z. 3 L.  
R. Weigel bestimmt dreierlei Abdrücke: 
I. Mit der Adresse: J. Saenredam sculp. 160-1 et excude- 
bat. Bei VVeigel 2 Thlr. 
II. Ohne Jahrzahl und mit der Adresse von Bob. Baudous. 
III. Mit der Adresse des G. Valk rechts unten. 
20  2.3) Vier Darstellungen aus der Geschichte der Propheten 
Ahias und Elias, nach A. Bloemaert. H. 9 Z. 5 L. und 6 
L. Band, Br. 7 Z. 2 L. 
1) Ahias zerschneiclet seinen Mantel in zwölf Theile, 
und reicht sie Jeroboam zum Zeichen seiner Herr- 
schaft. Veste novus fastuque etc. 
2) Ahias prophezeit, dass diejenigen, welche aus der 
Familie des Jeroboam in der Stadt sterben. von den 
Hunden, und die auf dem Felde, von den Vögeln 
gefressen werden. Devius a recto jam etc, 
5) Elias in der Wüste von den Raben geziiihrt. Jusse- 
rat irriguas Carithi etc. 
4) Elisäus ergreift den Mantel des Elias auf dem Feu- 
rigen Wagen. Helias, huic juxta comes etc. 
I. Mit der Adresse: J. Saenredam sculp. et exc. 16011. auf 
dem ersten und dritten Blatte. Nro. 2 ist ohne excu. und 
ohneJahrzahl, und bei Nroitsteht nach sculp. das Zahl- 
 zeichen 2. ' 
II. Mit der Adresse des Bob. Baudous auf dem ersten 
Blatte. 
211) Engel verkünden den Hirten die Geburt Christi, nach A. 
Bloemaert. Dum vigiles ovium pastores etc. 1599. H, 18 Z. 
6 L. mit 2 L. Rand, Br. 14 Z. 6 L. 
B. Weigel bezeichnet vier verschiedene Abdrücke, darun- 
unter ist aber ein Unicum , ohne alle Schrift. Dann 
folgen die Abdrücke: 
I. {er der Adresse des B. Baudous. Bei Weigel 5 Tha- 
er 8 r. 
II. Mit dgr Adresse: Robb. de Bauclous excud. 
III. G. Valck exc. 
25) Der verschwenderische Sohn verdingt sich einem Landmnnne 
als Hirte, nach A. Bloemaert. Qui modo delitiis etc. H. 15 
Z. 8 L. mit 4 L. Rand, Br. 23 Z. ll. L. 
Bartsch kennt nur Abdrücke mit der Adresse des Stechers 
und mit jener Janssons, R. Weigel unterscheidet aber 5 ver- 
schiedene Abdrücke, wovon jener vor aller Schritt fast 
als einzig zu betrachten ist. 
I. Vor aller Schrift.  
II. Mit der Adresse: J. Saeuredam sculp. et excudebat. Am- 
stelodami 1618.  
III. Mit der Adresse von Joannes Janssonius. 
IV. Mit jener von Gerhardus Valck. 
V. Die Adresse ist ganz weg.  
Die neuen Abdrücke sind schlecht.  
16) Die Entführung des Ganymed, in einer Landschaft, mach A. 
Bluemaert. Nuncia fulva Jovis etc. H. 9 Z. und 3 L. Rand, 
Br. 12 Z. g L.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.