Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1786143
Äass 
Sadelber , 
Egidius (Acgidius, 
Gilles). 
Figuren. ImßlLB. Spranger 1600. Haupthlatt von glänzen- 
 dem Stichel, s. gr. roy. fol.  
112) Die Begräbniss Christi, nach F. Barroecitfs Gemälde in der 
Iireuzbruderschaft zu Sinigaglia. Ein Hauptblntt. 
Sadeler hat diese Darstellung zweimal gestochen, gr. fnL, 
und noch griisser von der Gegenseite. Diese hat die Adresse 
-von Gillis Hendriz in Antwerpen. 
115) Engel, welche den Leichnam Christi am Grabe halten, nach 
(Forbido del lYIoro. G. Sadeler sc. Unten das lYlonugramm 
als Verleger,  
Im ersten Drucke vor Sadeler's Namen und vor c. privil. 
Ein l-Iauptblatt, fol.  
114) Der Leichnam Christi am Kreuze beweint. Sie jaeuit etc. 
Nach Tintoretto, gr. fol. 
Im zweiten Drucke mit der Adresse, von Franco und mit 
 der zweiten Leiter. 
115) Christus am Kreuze, unten Maria und Johannes. Nach J. 
v. Aehen, gr. ful. 
116) Die Auferstehung Christi, Engel heben den Stein vom Grabe, 
 nach Tintoretto. G. Sadelcr sc. Venetiae. Marcu Sadeler 
excud. s. gr. ful.  
117) Christus erscheint der Magdalena als Gärtner. Tc simul 
abscondis etc. Nach H. Spranger. Sehr glänzend gestochen, 
kl. fol. 
In der Gopie erscheint Christus rechts.  
'118) Theatrum passionis Christi. Der leidende Heiland und En- 
äel mit den Passiouswerkzeugen, 12 Blätter  nach P. 
andito, gr. 8. 
 _Die Copien haben deutsche Verse. 
119) Salus generis humani. Das Leben und Leiden Jesu Chri- 
Ä sti, I5 Blätter mit dem Titel, nach J. van Achen, fol. 
120  125) Die vier Iiircltenlehrer, lt Blätter, ohne Namen des 
Malers, welchen man für Candito hält. Schöne Blätter, 3. 
124) St. Magdalena, halbe Figur, nach J. lleintz, d. 
125) Die biissende Magdalena, nach eigener Erfindung. Mit Ö 
lat. Versen, fol.  
126) Magdalena in der Wüste, die Hand auf den Todtenkupf 
"gestützt, nach eigener Erfindung, 3.  
127) Magdalena am Grabe des Eslösers, nach eigener Erfindung 
und sehr schön, fol. 
123) Christoph mit dem Jesuslsinde, nach Bassano 1605, lßl- ful- 
129),Der hLStephan kniend. links im Grunde seine Mörder, nach 
Palma junßsehöu gestochen, fol. 
130) Die Marter des heil. Sebastian, nach Palma jun. meister- 
haft gestochen, gr. fol.    
151) St. Sebastian sterbend, W18 Ihm ein Engel die Pfeile aus 
dem Leibe zieht, nach eigener Erfindung. Aligeri juvenei 
etc. Schön und selten, gr. lul. 
152) St. Sebastian an den Baum gebunden, schöne Composition 
von Palma jun. l-lauptblatt, gr. fol. 
155) St. Dominicuserhält von St. Peter und Paul die Einrichtung 
seines Ordens. S. Praedicatorum Ordinis urige. Nach ei- 
generlCompositiun und eines der Hauptblätter des Meisters, 
r. fo . 
154) ät. Franz kniend vor dem Iiloster empfängt die Wundmahle. 
Waltrscheinlich von  Sadeler, und nach C. Prucaccini ge-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.