Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1785754
Bysen, Wvernlzex- van.  Bzebetz oder Hrzebecz, H. 
149 
Stande der Plastik in England 
nen. Im Jahre 1770 starb er. 
eine 
bessere 
Epoche 
ZU 
eröE- 
BYSBYI, Wernher Viln, Maler von Brommel, geb. ums 1660, 
Schüler von C. Poelenburg und ein nicht unglücklicher Nachah- 
mer dieses Meisters. Er hielt sich einige Zeit in Italien auf, ging 
aber zuletzt nach Spanien, wo er aus der Geschichte verschwindet. 
Er trieb da einen Handel mit Edelsteinen. 
Byser, Brafndtn de, Zeichner und Kupferstecher, oder vielleicht 
nur Diletlant, da er Arzt war. Er stach das Bildniss eines Mob- 
ren für H. de Wilhelms Abhandlung, welche beweisen sollte, (lass 
die Sklaverei nicht gegen die christliche Freiheit streite. Dieses 
christliche Werk wurde 1741 aus dem holländischen auch ins Deut- 
sche übersetzt. Ryser stach noch einige andere Bildnisse. 
BySWlCk, Dirk Van, hatteum 1650 durch eingelegte Arbeiten grossen 
Buf erworben. Es sind-diess Tische und Iiästen, die auf das künst- 
lichste mit Elfenbein, Perlmulter, Gold und Silber eingelegt sind. 
Er stellte Figuren, Insekten, Blumen u. s. w. dar.  
Dann lebte um 1650  60. in Amsterdam ein Medailleur die- 
ses Namens, welcher walutscheinlich mit obigem Eine Person ist. 
Er gehört zu den guten Iiunstlex-n seines Faches. 
Bzcwxeska, Gonstanze, geborne Prinzessin Lubomirska, Kunst- 
freundin, übte um 1780 mit grossem Geschicke die Zeichenkunst. 
Es findzt sich von ihrer Hand auch ein, seltenes Blatt folgenden 
Inhalts: 
1) Büste eines bärtigen Grcises, herabblickend, die linke Hand 
an der Brust. Geistreich radirt. Oval 8. 
Bzebetz oder Hrzebecz, Hxeronymus, Kupfergtechey, war 50111;. 
1er von M. Rentz in Prag, lebte aber 1744 als ausübender Künst- 
zu Cukusbad in Böhmen. Dlabacz nennt folgende Blätter von sei- 
ner Hand, die fast alle mit dem Namen des Meisters versehen sind. 
1) Pastor bonus. Mit der Schrift: Cqngratularnini mihi etc. 
2) St. Ignaz von Loyola, ohne Namen, 4. 
3) Das Marienblld in Altwinsdopf 1744. Schönes Blatt, 8. 
4) St. Anna, nach Dlabacz ein treHliches Blatt, gr. 4. 
5) Das Marienbild von Pockau in Böhmen, 8. 
Ö) Maria Magdalena, 12- 
 

        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.