Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1785641
108 
Byck, 
Willen: 
ßyckaert, 
David. 
unterrichtet. Hierauf kam er unter Leitung von Hubert Jacobs, 
und endlich be ab er sich nach Italien, wo er fünfzehn Jahre 
den Studien obilgag. Er copirte mehrere Bilder guter italienischer 
Meister, besonders des Jakob Bansano, welchen er sehr gut nach- 
ahmte, Nach seiner Rückkehr aus Italien liess er sieh in Delft 
.nieder, und führte da noch mehrere Werke in Oel und Frescu 
aus. J. Matham stach nach ihm die Geburt Christi, mit St. Peter 
und Paul im Vorgrunde sitzend. Nntivitas Salvatoris etc. Petrus van 
Ilycli Inventur. J. Matham sculptor et excud. 1604. Ein zweites 
Blatt, welches Mathnm nach ihm gestochen hat, stellt den verlor- 
nen Sohn dar, wie er an der 'l'at'el unter Dirnen sitzt. Am Fusse 
eines Schetnels ist das Monogramm des Malers. 
Byck, Vvillßm de, Maler und Goldsclhmicl, ein jüngerer Kiinst- 
1er als der Obige, und vielleicht aus dessen Familie, lebte längere 
v. Zeit in Antwerpen, begab sieh aber zuletzt nach England, wo er 
erster Male,- des [iänigs wurde.  Er malte historische Darstellun- 
 -gen, Bauxhocciaden und Landschaften, lauter geschätzte Bilder. 
 Sein Name wird auch Derich und Derycke geschrieben; allein er 
selbst nennt sich auf dem unten folgenden Mezzotxntoblatte Gllll. 
  de Byck. J. Smith stach nach ihm Üfarquinuund LQCYCÜII in Mel- 
 zotinto, eine Compesitioxi, welche anflerwarts irrig den: obigen 
, Künstler beigelegt wird.  Lens stach m gleicher MamervSusanna 
im Bade von den Alten überrascht. Starb 169g. 
 v' Fblgende Blätter werden dem Künstler selbstlbeigelegtt 
   Mars und Venxis. Unten styehtigEhseigue et gräfejpar Guil. 
de Rfck premcir pelntre et orlevre, apres Porxgmal qif est 
i: 1., " .en "sun Cabinet de Joan Bub "Bertanus etc. Anvers A0 1685. 
i  H, iQMZ. 6 L., Br. 8 Z.     
    Eine reich gekleidete Dame gefolgt von anderexnund einem 
 Pagcu , der den Mantel trägt. BechtsbxstlQnrbägrtrgerlManu, 
  "der ein rosses oHenes Buch hält  eg eitet von vlc en an- 
  deren llflgiünerpi Wilh. de Ilyek iirve ginx. et sculp. 1643- 
  gfßfolß     
Dieses Blatt nennt Basan in der zweiten Ausgabe seines 
  wDictiuüliaire de graveurs.   . 
Plyßlh ßcÜrneliau da; MaIerin, blühte uni11710 zuvAmsterdam. Sie 
war die Gattin des Malers- van Guor, mzach-desisen Tod sie den 
Architekten S. Shynvuet heirathete.   
Byßk; Jan  Maler in Hilversnxm, wurde um 1826 zuerst als ge- 
 schickter Iiunstler bekannt. E1: malt Landschaften mit Vieh, Bil 
der, die grossen Beifall finden.  
Byck 
Bilettergytelt , 
Aertsz. 
s. Byckaert , 
Byßkaert, Davldg Maler. Würde 1615 zu Antwerpen geboren und 
von seinem gleichnamigen Wlater in den Anfangsgrüuden der Iiunst 
unterrichtet. Dieser ältere Duvltl Ryclsaert ist weiter nicht bekannt, 
er war aber wahrscheinlich Lnmlschaftsmaler, da der jüngere By- 
ckaert anfangs selbst Landschaften malte. 
Dieser Meister verfiel aber balcl auf die Nachahmung des D. 
Teniere, A. ßrouwefs und A. Ostadds, weil das von diesen Mei- 
stern gepflegte Genre grösseren Beifall fand, und er selbst daraus 
Vortheil zog. Er malte meistens cumischa Scenen in Schenken und
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.