Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rubens, A. - Santi, Rafael
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1784434
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1785603
Buysdael, 
Salomon. 
aber nur zum Theil sichtbares Haus, wo über der Tibure ein 
Fenster angebracht ist und am Giebel eine Taube ASlIZt. _Am 
rechten Ufer sieht man nach dem Grunde zu ein kleines 
Haus vor Bäumen, und noch weiter zurück ein zweites ganz 
leicht gezeichnet. In der Luft oben bemerkt man GIHOH Vu. 
gel, welehen- Bartsch nicht sah, da nein Exemplar oben uni 
8 Linien beschnitten war. Auch die beiden letzten Znhlzet- 
chen fehlten auf dem Blatte dieses Schriftstellers. HeClItS Hlll 
Himmel liest man nämlich: J. Iluisdael in fe lÖlÖ- Dicßßß 
bemerkt Delalande im Cntaloge der Sammlung des _Gral'en 
Bigal , fand aber die Zalilzelehen selbst nur wenig sichtbar. 
BigaPs Exemplar ist jetzt in der Sammleng des Erzherzngs, 
Cnrl von Oesterreieh. H. 7 Z. 7 11-, 1111i 3 L. Rand;  
10 Z. 2 L. 
Folgende Blätter kannte Bartsch nicht. 
8) Eincfastganz unter Wasser gesetzte Landschaft. Links ist eine 
Leiter und eine kleine hölztme Brücke und eine Gruppe grus- 
ser Biiume. Rechts steht auflJfählen eine Baracke; den llo- 
rizont begrenzen Berge und linlss vorn wachsen grusse Kräu- 
ter und Gesträuch. Am llande des Ovals liest man: J. Iluis- 
dael f. H. 2 Z. 4 L., Br. 2 Z. 9 L. 
Dieses Blatt wird im Cataluge der BigaPschen Sammlung 
beschrieben. Jetzt befindet es sich im Cabincte des Erzher- 
zogs Carl von Oesterreich. 
g) Eine von einem Flusse durehschnittene Ebene. Am Ufer 
wachsen Bäuxne; rechts sieht man VVeiden und eine lliitte. 
Am Himmel steht das hwltlllügfillllllhnil. ll. Oval. H. g Z, 
8 L., Br. 3 Z. 2 L. 
llartsch schreibt dieses Blatt dem A. Everdingen zu (Nru. 
 nczu ihn das verschrxittene Exemplar verleitote, welches 
er vur sich hatte. Dclalande fand in der Sammlung des 
Grafen Rigal einen vollständigen Abdruck vor, der sich 
jetzt in der Sammlung des Erzherzogs Carl von Oesterreich 
befindet. 
J. Bnrnet hat dieses Blatt für M. Sheepshatxks sehr genau 
copirt. Diese Copie sollte dem Cataluge des letzteren beige- 
geben werden, der aber nicht erschien. 
10) Eine Landschaft mit einem Sumpfe, au demsich nach linlts 
hin eine grosse Eiche und zwei andere ßäume erheben, 
I hinter welchen man zwei Hütten erblickt. Vor einer Staude 
sitzt ein Bauer auf dem Boden, und ein zweiter steht. Da- 
bei bemerkt man auch einen Hund. Rechts ist eine Hcßrgle 
und in der Fene ein Bauernhaus. Im Vorgruncle sieht man 
an dem mit Binsen bewachsenen Gestade einen alten Baum- 
stamm. Rechts steht: J. liVlädael f- IÖSB. H. 4 Z. lt L., 
Br. 7 Z. 5 L. 
Dieses Blatt wird im BigaYsehen Catalog beschrieben, und 
ist jenes, welches jetzt im Cabixict des Erzherzugs Cerl sich 
befindet. Im Museum zu Amsterdam ist ein zweites. 
J. Brunet hat es trelllißll Copirt, ebenfalls liir M. Sheeps- 
hanks, wie Nro. g bemerkt.  
Ruyßdßßl, 831071799: Landschaftsmaler, der ältere Bruder des Obi- 
gen, wurde 1615 oder 1618 zu Harlem geboren und P. van Goyen 
unterrichtet. Dieser Iiiiustler malte ebenfalls Landschaften und An-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.