Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778881
Bculing , 
Carl 
Lu dwig. 
Beuss , 
Johann 
Wfilhclnx. 
53 
5) Künstlers Erdenwallexa (ein heimkehrender Musikus im Win- 
ter) nach Schröder, fol.  
(i) Erinnerung vom Manoeuvre, nach E. Ilabe mit Meyer lith. 
gr. (In. fnl. 
5) Erinnerung an das-gte. Elbxnusikfest zu Braunschweig fol. 
Ö) Ansichten der neuen herzoglichen Villa bei Braunschweig, 
im englisch-golhischen.Styl; von Ottmer gebaut, und von 
C- Schriicler gezeichnet, ein Heft mit 5 Blättern, qu. fol. 
Beuhng, Carl Ludwig, ein Schauspieler, malte um 1760 in Mün- 
chen. Sclilachtstüclie, die man denen von Hugendas gleichachten 
wollte, wie L. von Winlaelmanxi bemerkt.  
Beuling, JOhHHII NCPOIDUCR, Maler, arbeitete in der ersten 
Häute des 13. Jahrhunderts. NL-Bernigcroth hat einige seiner Bild- 
nisse gestochen.  
Beumann, Vvllheln]; Maler von Rauenstein im IIr-rzogtlnxlnx Mei- 
ningen, ein jetzt lebender Künstler. Er malt auf Purzclluin. Sein 
gleichnamiger Sohn, geb. 41815, machte auf der Alinäelnie in lYlün- 
chen seine Studien. 
Beupke; 
Ilc-ubke. 
Bens , 
Beuss. 
P1811801), Landschaftsnmaler, 
hunderts in Dresden. 
lebte 
in 
der 
Hälfte 
des 
19. Jahr- 
Bausch , 
Rache] ; 
Ruysch. 
REIISCITG, JOINIUTI, Landschnftsmaler, arbeitete in der ersten Hälfte 
des 18. Jahrhunderts im Dienste des Churfürsten von Branden- 
burg. 
Beuschel, WQICIIIIIU, Maler von Wahhnünchen, arbeitete in der 
ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts für Kirchen und Klöster Bayerns. 
Sein VVerk ist daS Ilochaltarblatf derFrauenlsirche zu Anlberg, den 
Leichnam Christi auf dem Schoosse der Maria vorstellend, und 
von 1711 sind zwei Altarblütter in der lVIaria-HÜ]fslsi1'che (lasclbst. 
Andere Altarbilder sind zu Straubixmg. n. s. w. IYIehpm-e in Klöstern 
von ihm vorhandene Bilcter sind zu Grunde gegangen. Starb um 1750. 
BBLISS, Erasmus Thomas, Merlailleuxyetand anfangs im Dienste 
des Churfiirsten von Brandenburg, war aber als Künstler nur mit- 
telmässig, was die geschinacklosen Medaillen beweisen, die sich 
von ihm finden, 1m Jahre 1668 wurde er desswegen seines Dien- 
stes entlasseu und Leygebe berufen.   
BGUSS, Johann, Medailleur, stand in der zweiten Hälfte des 17. 
Jahrhunderts im Dienste des Churfürsten von Sachsen. Er schnitt 
Medaillen mit den Bildnissen Georg I. und Georg II. Tenzel, in 
seinem sächsischen Medaillenkabinet II. 56, gibt die Medaille mit 
dem Bildnisse Georg I. in Abbildung.  
Heuss , 
geb. 
Johann Wilhelm, 
zu Coburg 1787, Wir 
Edclsteinschneider und Iäqpferstecherr 
an der Universität in Götlmgßn ange-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.