Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1782971
462 
Rom, 
Martina. 
Botari , 
Pietro 
Conte 
ehe: Römischer, Kaiserlicher vmid zu Hungern  - Rau, 
etc. Hans Freyherr zu Welsperg etc.  Martinas llota 
Dalm, 1-1. 15 Z. 8 L., Br. 4 Z. 6 L. 
112) lYIehrere Türken, welche sich bemiihen zwei Bäume mit 
Strichen umzureissen. Rechts versuchen christliche Soldaten 
ein Gleiches mit einem Baume, welchen sie lsrümmen, wäh, 
rend die beiden anderen nicht weichen. Rechts unten steht; 
 Martinus Bote Sibinicensis N'enetiis..F.. Dieses Blatt ist gg- 
am. H. 5 Z. 8 L.. Br. 7 _Z. g L. 
115) Der venetianische Löwe zieht den Sultan von der Mausfalle 
weg. welcher hier den Golf von Lepanto vorstellt, und wg- 
 rin bereits ein anderer 'l'iirlse gefangen ist. Der Adler in 
der Luft trägt ein blutendes Herz. Links unten steht: .Mnr_ 
tinus Ilota Sibinieensis Venetiis F. Geätzt, und in gleiche;- 
Grüsse.  
H4) Die Schlacht von Lepanto. Unten ist eine Tafel mit 23 Ver. 
sen: En: seulptae navalis pugnae etc.  Martinas Rgm 3;, 
binicensis Venetiis faciebat. H. 12 Z.. Br. 16 Z. 10 L. 
11.1) b. Der Plan der Schlacht bei Lcpanto. Unten auf einer ver- 
zierten Platte: Il vero urdine clelle elnti Portente armate etc, 
Martin Iiuta feze. Im unteren Rande ist rl-ie weitläufige Ep- 
hliirung. II. 5 Z. mit 511- L. Unterrand, Br. 4 Z. 4 L. 
Dieses seltene und niedlich gestochene Blatt kannte Bausch 
nicht.  
Auch folgende Blätter blieben Bartscb unbekannt: 
Im Cataloge der Sammlung von Dr. Petzold. (Vienne, 
1343) kommen sie vor, neben einigeryanderen unbekannten 
Blättern des Meisters. g 
115) Die Ansicht von Constantinopel, rechts unten bezeichnet: 
Martinus Bota Siben. fecit 1572. Ein kleines Blatt in die 
Breite und von grösster Seltenheit. 
116) Die Ansicht von Algier. Rechts unten: Mnrtinus Beta S9- 
ben. formis 1572. Im Formate des obigen und eben so 
selten.  
117) Die Ansicht von Rom. Ohne Namen, aber in Allem den 
obigen gleich. 
118) Eine malerische Landschaft mit einem Hirten. (ler seine 
Scltafheerde nach rechts hintreibt. wo der bellende Hund 
 ist, nach 'I'itian. Dieses Blatt trägt liotzfs Namen nicht. 
Frenzel, Catalog Sternberg I. 2555 sagt alter, man dürfe es 
änbedingt diesem Meister beilegen. H. ö Z. g L., 131115 
. L. 
121 ersten Drucke felilt der Name Titian's und die Adresse. 
Dann gibt es eine Copie von der Gegenseite. 
Bota 
da 
Ravenna , 
Meister 
Mausfnlle. 
der 
mit 
E0113, GiONIIIHi PIGITO, Zeichner und Architekt, bildete sich auf 
der Akademie der Künste in Venedig, und erhielt (I8 1808 den 
zweiten Preis in dem Fache der Ornamentik. Beta erlangte hierin 
grosse Geschicklichkeit, so dass er zuletzt an der li. k- Akademie 
in Wien in seinem Fache als Professor angestellt wurde. 
BOtflYi, PietPO, COYIEG de, Bildniss- und llistorienmaler,_wurde 
1707 oder 8 zu Verona geboren, und von B. Audpnaerfl m den 
Anfangsgründen der Zeichenkunst unterrichtet. H1eraui_ besuchte 
er Balestxwfs Schule, und schon als Jüngling von zwanzig Jahren
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.