Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1782908
Rom , 
hlartino. 
495" 
15) Achtzehn Darstellungen aus der Passion auf einem Blatte, 
nach der kleinen Holzschnittl Passion von Dürer copirt, in 
einer oblongen Einfassung, mit folgender Inschrift: Redcm- 
tioms huinanae mysteria. O vos omnes qui transitisper 
viam, attendite et videte si est cloler sicut dolor meus.  
Venet. Nicolai Nelli formis. Anno Sal. M. D. LXVIII. Jede 
Darstellung aus der Leidensgeschichte ist 2 Z. 5 L. hoch. 
und 1 Z- 11 L. breit. Auf diesem Blatte sind auch clie vier 
Evangelisten, 2 Z. 5 L. hoch, und Ö L. breit. Bezeichnet 
ist nur ein einziges Blatt, nämlich die Auferstehung Christi, 
wo linlss oben: Alberto Duro inuentor  Martin Rota Se- 
benzan. fece steht, Diese Darstellungen findet man auch 
einzeln , du das Blatt Betzi's oft zerschnitten wurde. Es ist 
14 Z. 7 L. hoch und 11 Z. 1 L. breit. 
15) b. Die Krönung der hl. Jungfrau nach Diirer's Holzschnitt 
(Nro. Q4) gestochen. Ohne Zeichen , aber im Gataloge des 
Dr. Petzold als ein allen Biographen unbekanntes Blatt des 
M. Beta erklärt. Es ist sehr selten. H. 10 Z. 10 L., Br. 
7 Z. 8 L.  
16) Jesus Christus, die hl. Jungfrau, Johannes der TäuFer, St. 
Thomas, Jakobus minor, Philippus, Bartholomäus, Mathäus, 
Simon, Thaddüus, Matliias und ein Skelett mit der Sichel. 
Diese 16 Darstellungen copirte Bota nach Marc Anton. 
 wahrscheinlich auf einer Platte, so dass die Abdrücke zer- 
schnitten wurden. Ein jeder Apostel hat oben den Namen. 
Im Bande des Blattes mit der heil. Jungfrau steht: Martin 
Bota Sebenzan. f., und auf jenem mit dein Skelette: In Ve- 
 netia: appresso Ferrando Bertelll 1569. Höhe eines Blattes 
5 Z. 10 L., Br. 2 Z. 10 L. 
17) St. Dominicus ziichtiget den Dämon. anscheinlich nach Ti- 
tian. Rechts unten sind sechs lat. Verse: Miste Deo Pater 
ter.   Martinas Beta F. - Lucae Bertelli forinis. H. 
iz Z. 6 L., Br. 3 z. 
13) St. Hieronymus horcht auf den Trompettenschall des Engels. 
Unten: Vanitas vanitat. et omnia vanitas.  Marlinus Rota 
Sibenicensis F.  Clauily duchetti forinis. H. 8 Z. (j L., 
Br. Ö Z. 8 L.   
Diese Darstellung copii-te Beta nach einem alten holländi- 
schen Meister. Die COIIIBOSIIIOD 1st von M. Coxcis, 
19) St. Peter Martyr (Doininicaner) auf den Iinieen mit dem 
Buche in der Linken, wie ihm das Schwert in denriiopfe 
steckt. Anscheinlicli nach Titian. H. 12 Z., Br. 3 Z, Q  
20) Die Marter des heil. Petrus Ord. _Praedicat., nach einem 
berühmten Bilde von Titian. Martina; Rum Sibejie F.  
Lucae Gueriiioni Formis. Oben abgerundet. H. 14 Z. (j L_, 
Br. 10 Z. 
21) St. Magdalena am Eingangs: der Höhle vor dem Crucifixe 
betend. Links unten: J. M.  J. _ MR. F.  exe. 
H. ÖZ. 6L., Br. 5 Z. 
22) Die biissende Magdalena in der Wüste, die Rechte auf die 
Brust gelegt, in der Linken ein Buch haltend. Nach Ti- 
tian. Rechts steht Martinus Rote. H. 1 Z„ Bp. 5 Z. 6 L. 
Q5) Die biissende Magdalena in der Wüste, halbe Figur- Url- 
ten: Titianus.  lYlartinus Rom Sibenicensis. Auf dem 'I'5i- 
felchen steht die Dedication an Bischof Anton Verantio. H. ? 
'11. 5 L., Br. 5 Z. 5 Z.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.