Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778740
Repfün 9 
Pleinrich. 
Bcsani, 
Arcangelo . 
39 
RGptOn, Heinrich, Zeichner und HunstgEii-tner, derScliöpfer der 
sogenannten Landsclnaftsgärtnerei, gab auch einige VVerl-ie mit laud- 
schaftliclien Darstellungen heraus, die nach seinen Zeichnungen 
gestochen wurden: Sketches and Hints on Landscape-Gardening, 
um 1796 erschienen: "Theury andPractice of Landscape-Gardening, 
1805 in zweiter Auflage; lnquiry intu the change of täste in Land- 
scape-Gardening, 1306. 
ßequeno, Vlcente, Maler von Cocentayna, blühte um 1590 in 
Valcncia. Er malte für das Iilnster S. Miguel de los Beyes ausser- 
halb dieser Stadt die Empfiingniss Mariä, den heil. Hieronymus und 
die heil. Anna, und im Iiluster der Dominikaner war ein Bild des 
heil. Nlicliael. Im Archive des Klosters sah man ein Gemälde mit 
  St. Lorenz von seiner Hand. Wo diese Werke sich jetzt befinden, 
ist nicht anzugeben.  
Bequem), VlCCHtß, ein spanischer Jesuit, zeichnete und malte, 
und befasste sich besonders mit der in der zweiten Hälfte des v0- 
rigen Jahrhunderts so beliebten Encaustik. Bekannt sind die Ver- 
suche, die in Rom unter Heifenstc-in angestellte wurden, und der 
Exjesuite llequeno war ebenfalls einer derjenigen, die Epoche ma- 
chen wollten. Er gab auch eine Schrift heraus, unter dem Titel: 
Süggi sul ristzihilimento dell' antica arte de' Greci e Romani Pit- 
tori, 2 Voll. See. Edizione corretta. Parma 1787. Ueher einige 
Versuche in dieser Manier s. auch: Nunve nperazinne del Sig. Luigi 
Bnsconi, seconclo il metodq del Sig. Abbate Bequem), im Giornale 
di _Letterati, LVIII. p. 501. Saggio clegV ingeniosi tentativi del 
Sig. Abbate Requeno per ristabilire Ja pittura encaustica degli An- 
tichi, del Sig. Pigneron, Antolugia rnmana XIV. 327. etc. 
Requeno starb um 1810 in Neapel. 
Bes, Juan de, Bildhauer, lebte in der ersten Hälfte des m. Jahr- 
hunderts zu Avila. Er verpflichtete sich 1552 mitLuis Giraldo. für 
 die Catheclrale der" genannten Stadt einen grussen Altar in Mar- 
morW-xuszuliihren, und selben mit Basreliefs und Ornafnenten zu 
verzieren, was den Künstlern zur volllaommenstenrtllulriedenheit 
gelang. In der Dflitte sieht man die AnhLetung der IIOXHgE, rechts 
die Darstellung im Tempel, und gegenuber den IAHHIlCTYFIUPLI. ln 
ltleinern Räumen stellten die Künstler Scenen aus dem Lehen Jesu 
und der heil. Jungfrau, und über der Corniche Figuren von Pru- 
pheten und Patriarchen dar. Cean Beremuclz fand diese Notiz im 
Domarchive. 
Bcsahba a ADIIOHGHO , Maler von Messina, auch Rosnlibaigenanxit, 
arbeitete zu Anfang des 16. Jahrhunderts, vielleicht ein Schüler 
des Antonelio von lMessina. In der Pfarrkirche von Pistunina war 
1100i! 1775 eine Madonna 'mit dem Iiiimde auf dem Schoosse in 
einer Landschaft, mit der Aufschrift: Antoneiins Besaliha pinxit 
Anno MCCCCCVIII. a tempo di Accicco de Alibrando Percuratori. 
E9531", Arcangelo! M31", Yvllrdß 1670 in Rom geboren, und von 
G. B. Buqncore unterrichtet. Er hatte als Thiermaler Ruf, fing 
aber in späterer Zeit auch an, Figuren und histarische Darstellun- 
gen zu malen. Lanzi erwähnt seiner mit Lob, und sagt auch, dass 
sich in der Gallerie zuflorenz das Bilduiss des Künstlers befinde. 
Starb nach 1739.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.