Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rhenghiero, Rhenghieri. - Rubens, P. P.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1778235
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1782780
Hosskopp oder Bpskopf, W. u, N.  Rossmaeslcr, J. A. 
443 
Blätter [zu folgen vereiniget, die uns merkwürdige, Ansichten des 
alten Roms bieten, theilweise mit interessanter StatTagc und male- 
rischer Umgebung, so wie denn Rossini zu den tüchtigsten und 
geistreiehsten Künstlern seines Faches gehört. Mehrere Blätter sind 
auch einzeln für sich bestehend. 
1) Grosses Panorama des alten und neuen Roms mit allen sei- 
nen Umgebungen. Bnssini clis. et incis. 1827. Das grösste 
Imp, qu. t'ol., aus 4 Blättern bestehend, jedes i-ä F. lang. 
Preis 13.9.  
2) Das Campo Vaccino vom Capitul aus gesehen eines der ge- 
 lungensten Blätter des Iiiixiptlers. gr. qu. fol. 
5) Vecluta clella grau piazza e basilica cli S. Pietro in Vaticano, 
ein schön geätztes Blatt, wie das folgende, gr. qn. fol. 
lt) Veduta di pruülo della grau faceiata della basilica di S. Pie- 
tro, gr. qu. fol. 
5) Le antichitä romane, ossia raecolta clelle piii interessanli 
vedute di läuma antica, clisegnate ed incise dall' arcliiletto 
incisore L- ÜQSSlIIi, 101 Blatt mit Titel, qu. fol. Preis 
117 fl- so kr.  
6) Raccolta (li einquante principali vedute di antichitä tratte 
dai senvi fatti in Roma in questi ultimi tempi, dis. et inc. 
in aqua furti, 50 geistreich radirte und sehr malerisch bu- 
liandelte Ansichten von neu aufgegrabcnen Denkmälern, Ro- 
mae 1817, qu. ful.  
7) I sette colli, ussia Roma antica, 8 grosse gestrichene Blät- 
ter, 1820, Preis 20 fl. 
ß) l munuinenti piü interessanti di Boma clal deeimo secolo 
sinu al secnlo decimuttavo recluti in pruspettiva, rlis. inc. ed 
illus. dall' Arcli. L. Ilussini. lioma 1823 ff. 50 Blätter, qu- 
foliu. 
9) Le anticliitä cla vicino di Roma, 50 Blätter, qu. fol. 
10) Gli archi de triunfo clegli anliehi romani e una scenogra- 
fla di S. Pietro in Vaticnno, gr. fol. 
11) Le anticliitä di Pompei e Pesto, '75 Blätter mit Text, gr. 
folio. 
12) Purte antiche moderne di Ruma, 55 radirte Blätter mit Text. 
gr. fol. 
Bossllopp oder Boskopf, Wendel und Nicolaus; Archimlb 
i ten, zwei Künstler, die um den Anfang des 16. Jaln-hundem, in 
Franken und answiirls thütig waren. Wende], der ältere, Slßin- 
metz und Baumeister, baute um 1515 die St. Nicolauskirche 7,11 
Görlitz in der Lausitz, auf der Stelle einer alten, führte aber den 
 neuen Bau grösser und zierlicher. 
Nicolaus Roslaopf, in Iphofen ansässig, oder von daher 'ge_ 
biirtig, wurde 1513 nach Bamberg berufen, um sich mit anderen 
Meistern über den neuen Saalbau der Alteuburg zu berathen, wie 
Jäck (Pantheon etc.) benachrichtet. 
Bossmaesler, Johann August, Zeichner und Hupfergtecher, 
wurde 1752 zu Leipzng geboren, unel an der Akademie daselbst 
von Oeser in der Zeichenkunst unlerrxchtet. Doch haue er nicht 
im Sinne Maler zu werden, sondern Architekt, zu welchem Zwecke 
er vier Jahre den Cursus des UniversilätsJlaumeisgers Lange he- 
suchte, aber ohne das freie IInndzeicIxIIen zu vernachlässigen. Er 
zeichnete eine Menge von Figuren und Köpfen, auch Landschaf- 
ten, und fing augar in Oel zu analen an. Er malte damals die
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.